Förderverein für LGS-Bewerbung gegründet
Bild: Gabi Wild
´Über die Gründung des Vereins „Landesgartenschau Warendorf“ freuen sich  (vorne, v.l.) Bürgermeister Jochen Walter, die „Pusteblume“ als der Botschafterin der LGS, Vorsitzender Werner Lanwehr, Baudirektor Oliver Knaup sowie (stehend, v.l.) André Auer (Warendorf Marketing), Vize-Vorsitzende Mechtild Wolff und Schatzmeister Rudolf Berger.
Bild: Gabi Wild

 Die vorbereitete Satzung wurde nach kurzer Diskussion mit wenigen Änderungen beschlossen und mit Werner Lanwehr (Vorsitzender), Mechtild Wolff (Stellvertreterin) und Rudolf Berger (Schatzmeister) einstimmig ein geschäftsführender Vorstand gewählt.

Förderer nicht nur von Amts wegen

Lanwehr: „Der Fördererein ist auch ein Signal gegenüber der Jury, dass nicht nur Personen ‚von Amtes wegen‘ und aus der Wirtschaft an der Vergabe der LGS nach Warendorf interessiert sind, sonder ein ganz erhebliches bürgerschaftliches Engagement dahinter steckt.“ Laut Baudirektor Oliver Knaup soll durch eine städtebauliche und grünordnerische Entwicklung in der „Altstadt, im Emsseeparks und den angrenzenden Flächen ein attraktives urbanes Umfeld geschaffen und bewahrt werden“. Verwirklicht werden solle dies durch Informationsveranstaltungen, Ideenwerkstätten, Werbung für Fördermittel und Spenden, organisatorische Hilfestellung, Schaffung eines Netzwerks zum Informationsaustausch, Marketing sowie Pflege und Unterhaltung der öffentlichen Grünflächen. Das Kerngelände der LGS würde am Emssee (Haupteingang am Breuelweg in Warendorf ) sein.

Erweiterter Vorstand

Dem erweiterten Vorstand gehören satzungsgemäß der Bürgermeister und der Baudirektor, ein Vertreter der Warendorf Marketing GmbH und der Kreisgärtnermeister an. Weitere Beisitzer können durch die Mitgliederversammlung gewählt werden.

SOCIAL BOOKMARKS