Frauen gründen eigenen Karnevalsverein
Bild: Poschmann
Unter anderem (v.l.)  Judith Zimmermann, Stephanie Stepputat, Sarah Bange, Elke Harnischmacher und Eva Schulte haben jetzt  in Warendorf einen Frauenkarnevalsverein gegründet.
Bild: Poschmann

Der Neunte im Neunten ist ab sofort in Warendorf ein geschichtsträchtiges Datum. Denn, wie erst jetzt bekannt wurde, haben sich an diesem Tag sieben Frauen in einer konspirativen Sitzung getroffen und beschlossen, dem Karneval der Emsstadt eine Damengarde zu geben.

Keine Konkurrenz, sondern Ergänzung

Ziel der neuen Formation sei es, „in traditionellen Uniformen den Karneval in der Heimatstadt Warendorf gemeinsam mit anderen Vereinen vielfältig zu gestalten und zu repräsentieren sowie das karnevalistische Brauchtum zu pflegen“. Die Eintragung in das Vereinsregister ist bereits beantragt, an der Gestaltung der Uniformen wird akribisch gefeilt, eine Homepage und der Auftritt in den Sozialen Medien schreitet voran.

„Es wird bestimmt noch einige Zeit dauern, bis alles passt, aber wir wollen diese Session schon starten. Den Namen des Vereins werden wir verraten, wenn die Bestätigung des Vereinsregisters da ist. Wir freuen uns aber schon sehr mit allen bestehenden Warendorfer Karnevalsvereinen in die Karnevalssession zu starten“, sagten die beiden Vorsitzenden Judith Zimmermann und Sarah Bange im Gespräch mit der „Glocke“.

Weitere Mitstreiterinnen gesucht

Frauen ab 21 Jahren, die sich der neuen Formation anschließen möchten, können sich per E-Mail melden. frauenkarneval-warendorf@gmx.de

SOCIAL BOOKMARKS