Geburtstagsfest mit viel Musik
Bild: J. Kleigrewe
Die Ehemaligen des Fanfarencorps Milte ließen es sich nicht nehmen, zur Geburtstagsfeier einige ihrer alten Stücke zu spielen – auf originalen Fanfaren aus dem Jahr 1959.
Bild: J. Kleigrewe

In stundenlanger Arbeit hatten die Verantwortlichen den Hof Borgmann für die Feier hergerichtet. Dass sich das Engagement gelohnt hatte, zeigte sich vor allem, als die Dämmerung einsetzte und die über den ganzen Hof verteilten Lichterketten sowie die beleuchtete Bühne ihre ganze Wirkung entfalteten.

Sieben Musikgruppen traten während des Dämmerschoppens auf. Den Anfang machte dabei der Spielmannszug aus Füchtorf, auf den der Nachwuchs des Fanfarencorps Milte folgte. „Einige der jungen Musiker spielen erst seit sechs oder sieben Wochen mit und zeigen heute zum ersten Mal, was sie schon können“, erklärte der Vorsitzende des Fanfarencorps, Volker Wiemann, stolz. Auch sonst sei die Jugend im Corps stark vertreten.

Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt der Ehemaligen des Milter Corps. Mit Herman Korte und Tambourmajor Dieter Brügge standen sogar zwei Gründungsmitglieder aus dem Jahr 1959 auf der Bühne. Eigentlich treffe sich die Gruppe, die aus 15 Ehemaligen besteht, drei oder vier Mal im Jahr, erzählte Brügge. „Dabei geht es aber vor allem um die Geselligkeit und nicht so sehr um das Spielen. Für das Jubiläum haben wir uns dann aber doch noch ein paar Mal getroffen, um die alten Stücke präsentieren zu können“, so der Tambourmajor. Bei ihrem Auftritt präsentierten die Ehemaligen originale Fanfaren, die 1959 noch eigenhändig bestickt worden waren.

Nachdem der Spielmannszug aus Milte einige Stücke aus seinem Repertoire präsentiert hatte, folgte eine Überraschung für die Zuschauer: Volker Wiemann hatte die „Querschläger“ aus Marienfeld eingeladen. Diese boten eine mitreißende Show, in der sie nicht nur auf einfachen Trommeln, auch auf Leitern und Mülltonnen spielten. Es gelang ihnen schnell, das Publikum für sich zu vereinnahmen und zu begeistern. Den Abschluss des Musikprogramms bildeten der Musikverein aus Ostbevern und natürlich die Gastgeber, das Fanfarencorps Milte. Als spezielles Geburtstagsständchen spielten die aktiven Musiker gemeinsam mit den Ehemaligen ein Stück, ehe die Besucher und die Aktiven noch lange Zeit hatten, gemeinsam zu feiern, zu plaudern und den gelungenen Abend ausklingen zu lassen.

SOCIAL BOOKMARKS