Hanfpflanzen in Freckenhorst gefunden

Allerlei illegale Gegenstände und Pflanzen hat die Polizei in einer Wohnung bei einem Familienstreit in  in Freckenhorst gefunden.

Ein 29-jährige Mann randalierte in dem Haus seiner Eltern, drohte sich umzubringen und verschanzte sich in seiner Wohnung im Kellergeschoss des Gebäudes. Der alarmierten Polizei drohte er, in der Wohnung befindliche Waffen wie Schlagringe, Messer und Morgensterne gegen die Polizisten einzusetzen.

Umgehend wurden Spezialeinheiten der Polizei angefordert. Diesen gelang es, den 29-Jährigen zu überwältigen. Er blieb bei dem Zugriff unverletzt und wurde zur Behandlung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Morgensterne und Schlagstöcke sichergestellt

In seiner Kellerwohnung fanden die Ermittler neben Cuttermesser, Morgensternen und Schlagstöcken eine Art Gewächshaus in dem der 29-Jährige zehn Hanfpflanzen züchtete. Des Weiteren wurden etwa 450 Gramm getrocknete Marihuanablüten, Saatgut und typische Utensilien beschlagnahmt.

Der 29-jährige Mann wird sich demnächst gegenüber der Justiz verantworten müssen.

SOCIAL BOOKMARKS