Haus wird abgerissen, dann wieder aufgebaut
Bild: Stempfle
Das Haus an der Fleischhauerstraße 5 wird abgerissen um einen Zugang zum Innenhof zu bekommen.
Bild: Stempfle

 „Das Haus steht nicht unter Denkmalschutz“, betont Architekt Richard Pawlowski. Deshalb war es überhaupt möglich, das zum Kruse-Komplex gehörende Gebäude abzutragen.

Es ist der fehlende Platz, der die Maßnahme nötig macht: Weil der Innenhof des Hauses Kruse erst als Baustofflager und später als Parkplatz für die Arbeiter genutzt werden soll, musste ein Durchgang zur Fleischhauerstraße geschaffen werden. Dafür muss das Haus mit der Nummer 5 weichen. „Schließlich wollen wir weder mit den Baustoffen noch mit den Handwerkerfahrzeugen den Marktplatz blockieren“, erklärt Richard Pawlowski die Gründe für den Abriss. Doch zukünftig soll dort keine Lücke im Straßenzug klaffen, sondern das Gebäude wird im Herbst wieder aufgebaut.

 

Mehr dazu lesen Sie in der „Glocke“ vom 20. Juli.

SOCIAL BOOKMARKS