Heribert Bruchhagen eröffnet BiT
Bild: Kübber
Hielt zum Auftakt der Berufsinformationstage einen Vortrag zum Thema „Immer am Ball bleiben!“: Vorstandsvorsitzender der Eintracht Fußball AG, Heribert Bruchhagen.
Bild: Kübber

Lebhaft und interessant erzählte er von seinen Erfahrungen als ehemaliger Lehrer und aktiver Fußballmanager, machte den Schülern der Einführungs- und Qualifikationsphase an den Gymnasien Mut. Unter dem Thema „Immer am Ball bleiben!“ hielt er einen Vortrag darüber, wie ein Berufsweg aussehen kann. Ihn verschlug es in die Welt des Fußballs. Und das ganz unverhofft: „Nach dem Pokalspiel zwischen Gütersloh und Schalke suchten sie einen Manager.“ Bruchhagen sollte es werden. „Ich war überrascht“, gestand er den interessiert zuhörenden Schülern.

Doch der Weg, der manchmal vorgegeben wird, sei nicht immer geradlinig und einfach. „Es ist nicht leicht gewesen. Man braucht auch Glück und Bekanntschaften“, versicherte er. „Man muss den Mut haben, aktiv zu sein“, appellierte der Manager an die Schüler. Den einen, richtigen Weg in den Beruf gebe es nicht. „Es gibt keine Grammatik der Lebensführung.“ Wichtig seien Beharrlichkeit und Mut. Weise Worte, wie auch Dr. Norbert Nottebaum, Organisator vom Rotary-Club, fand: „Heribert Bruchhagen hat Botschaften überbracht, von denen wir hoffen, dass diese Euch die Furcht nehmen“, gab er den Schülern mit auf den Weg.

Berufsinformationstage starten

Seit Montag finden die 11. Berufsinformationstage in den Warendorfer Gymnasien statt. Insgesamt gibt es 21 Veranstaltungen mit 33 Berufsfeldern. „Als Service-Clubs wollen wir für die Jugendlichen was tun“, betonte Dr. Thomas Dorsel, Organisator vom Lions-Club. „Die BiT sind von Jahr zu Jahr perfekter geworden.“ Oberstufenschüler haben an den Tagen die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufe zu informieren und Kontakte mit den Referenten zu knüpfen. „Es ist eine etablierte Institution hier in der Region“, betonte Dr. Dorsel. So gehe die Veranstaltung längst über den Kreis Warendorf hinaus.

Dienstag erste Vorträge

Nach dem Auftakt am Montag geht es heute Abend ab 18 Uhr mit den Bereichen Design, Naturwissenschaften sowie dem Sozialen Jahr/Work and Travel/Au Pair im Laurentianum weiter. Jeweils ab 18 Uhr finden die Veranstaltungen in den Gymnasien statt. Ab Montag, 2. März, geht es ins MGW. Die letzten Vorträge gibt es im AWG zu hören. Die Bandbreite der Berufsfelder reicht von Medizin, über Geisteswissenschaften bis hin zu Architektur. Im Anschluss an die Kurzvorträge haben die Schüler auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Referenten ins Gespräch zu kommen.

SOCIAL BOOKMARKS