Historische Kutschen rollen durch Stadt
Zum Treffpunkt für historische Gespanne wird am Wochenende das NRW-Landgestüt. Die Fahrsportfreunde Ostenfelde richten in Warendorf den Traditionsfahrwettbewerb aus.

So darf der Traditionsfahrwettbewerb (CIAT) der Fahrsportfreude, den sie in und um Warendorf durchführen, im Veranstaltungskalender nicht fehlen. Turnierleiter Rolf Bette und sein Team setzen die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem NRW-Landgestüt aus dem Jahr 2013 fort und bieten im Herzen der deutschen Pferdehauptstadt beste Bedingungen für Teilnehmer und Zuschauer. Bereits am Freitag, 5. Juni, wird für die Teilnehmer nach der Anreise Zeit zur Orientierung am Veranstaltungsort sein.

Am Samstag, 6. Juni, startet das Turnier um 10 Uhr mit der Präsentation und Bewertung der Gespanne auf dem Rondell vor der Hauptverwaltung des Landgestüts. Im Anschluss startet die Streckenfahrt auf dem Gelände des Gestütes, wo erste Geschicklichkeitsaufgaben auf die Fahrer warten. Dabei wird den Zuschauern ein Eindruck von historischer Fahrkunst vermittelt. Der rund 13 Kilometer lange Weg führt aus der Kreisstadt hinaus, durch die Bauerschaften Dackmar und Vohren bis zur Gaststätte „Alte Herrlichkeit“. Dort legen die Besatzungen der im Schnitt rund 100 Jahre alten Kutschen eine Rast ein. Nach der Pause für Mensch und Tier kehren die Gespanne zum Landgestüt zurück. Auf ihrem Weg dorthin präsentieren sich die Fahrer im so genannten „Pferdeviertel“ (Oststraße und Brünebrede) der Warendorfer Altstadt.

Am Sonntag, 7. Juni, zeigen sich die Fahrer und Gespanne ab 11 Uhr noch einmal auf einer Ausfahrt zum Schloss Westerholt in Freckenhorst. Auch dabei passieren die Equipagen sowohl auf dem Hinweg wie auch zum Ende der Ausfahrt die Warendorfer Altstadt. Wie schon am Samstag fahren die Gespanne auch am Sonntag nicht als Kolonne, sondern gliedern sich mit einigen Minuten Abstand in den fließenden Verkehr ein. Den fachkundigen Besuchern auf der Gestütsanlage werden sie ein weiteres Mal auf dem Rondell vorgestellt, bevor sie zum Hindernisfahren auf dem Paradeplatz antreten. Den Abschluss des Turnierwochenendes läutet ab 16 Uhr die Siegerehrung ein.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.