Karikaturen von Peter Menne zu sehen
Foto: Andre Auer/Stadt Warendorf
Bürgermeister Peter Horstmann, der Karikaturist Peter Menne und Horst Breuer (v. l.) sichten die ersten Bilder für die Ausstellung „Mettendchen aus dem Homeoffice“ im Historischen Rathaus.
Foto: Andre Auer/Stadt Warendorf

„Spätestens durch das als Wimmelbild konzipierte Warendorf-Plakat, in dem er viele Warendorfer Alltagsgeschichten verarbeitet hat, hielt er Einzug in viele Warendorfer Kinderzimmer und Haushalte“, erinnert sich Horst Breuer vom Kulturbüro der Stadt Warendorf noch gern an die kreative Zusammenarbeit. 

Suche nach dem Urtypus des Westfalen

Der aus Delbrück stammende Peter Menne ist in seiner künstlerischen Arbeit als Karikaturist immer auf der Suche nach dem Urtypus des Westfalen – beim Schützenfest, beim Karneval, bei Prozessionen, Festen und im ganz normalen Alltag. Mit einer gehörigen Portion Spitzfindigkeit und Humor arbeitet er jeweils mit gekonntem Strich und brillanter Farbigkeit den Kern der Aussage heraus. 

Und dann wurde es auf einmal still – Corona-still. Als Antwort auf den Lockdown zu Beginn der Coronakrise schuf Peter Menne dann Bild-Text-Collagen, die Unterhaltung und Ersatz für geschlossene Kultureinrichtungen bieten sollten. 

Satirische Zeichnungen

Er wurde unterstützt von bekannten Autoren wie Fritz Eckenga, Erwin Grosche, Die Bullemänner, Andreas Scheffler und Johann König. Sie alle lieferten ihm Kurzgeschichten, Gedichte, Aphorismen und Kommentare, auf die der Illustrator und Karikaturist mit satirischen Zeichnungen antwortete. 

So entstand das Projekt „KulturLieferservice“, das per E-Mail, auf Facebook, Instagram oder über Tageszeitungen wöchentlich herrlich aufmunternde und zum Schmunzeln anregende, aber virenfreie Unterhaltung lieferte. Die Ausstellung „Mettendchen aus dem Homeoffice“ zeigt eine Auswahl der Originalzeichnungen und gibt Einblick, wie Kreativität auch in unwirtlichen Zeiten zusammenfindet. 

Schmunzeln für Zuhause

Ebenso ist zur Ausstellung ein umfassender Katalog erschienen, in dem all die Geschichten und herrlichen Karikaturen zum Nachblättern und Schmunzeln für Zuhause oder als willkommenes Geschenk abgebildet sind. 

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonntag, 25. Juli, um 17 Uhr im Historischen Rathaus Warendorf statt. Aufgrund der geltenden Corona- Schutzbestimmungen ist nur eine begrenzte Personenzahl zulässig. 

Anmeldung erforderlich

Zur besseren Planbarkeit ist daher eine vorherige Anmeldung erforderlich. Interessenten können sich bei der Tourist-Information unter ☎ 02581 / 545454 telefonisch oder unter kultur@warendorf.de per E-Mail anmelden. 

Auf alle Besucher der Vernissage wartet noch ein besonderes Schmankerl: Augustin Upmann, bekannt und beliebt durch das Kabarett-Duo Die Bullemänner wird das Publikum durch seine Textbeiträge auf das typisch Westfälische einstimmen. 

Corona-Schutzbestimmungen

„Es gelten die am Veranstaltungstag vorgegebenen Corona-Schutzbestimmungen“, betont Horst Breuer ausdrücklich. Das heißt nach dem heutigen Stand konkret: Die Hygiene-Schutzbestimmungen sind zu beachten, Besucher müssen sich über die Luca-App registrieren oder in bereitgelegte Listen eintragen. Darüber hinaus gilt im Gebäude die Maskenpflicht.

SOCIAL BOOKMARKS