Kinder aus Swensk verabschieden sich
Bild: Baumjohann
Mit einer Tanzdarbietung und Gesang in deutscher sowie russischer Sprache überraschten die Kinder und Jugendlichen aus Swensk das Publikum beim Abschlussfest auf dem Milter Sportplatz.
Bild: Baumjohann

Schließlich kommen manche Kinder schon seit einigen Jahren immer wieder, um sich während der drei Wochen in Deutschland von der in ihrer Heimat immer noch spürbaren Strahlenbelastung nach der Atomkatastrophe in Tschernobyl zu erholen.

Swingolf, Freibadbesuch und Dorfführung

Auf dem Programm standen zahlreiche Freibadbesuche in Warendorf ebenso wie Swingolf, eine Dorfführung in Einen, eine Schnitzeljagd und der schon traditionelle Kegelnachmittag. „Die Gasteltern haben auch in diesem Jahr wieder einen hervorragenden Zusammenhalt bewiesen“, dankte Claire Mesch.

An den Vormittagen hatten sich die Kinder aus Swensk mit ihren Betreuern immer im Einener Pfarrheim getroffen. Außer Spiel und Spaß standen dabei auch die Vorbereitungen der Darbietungen für das Abschlussfest auf dem Programm.

Gesang in deutscher und russischer Sprache

Die Kinder und Jugendlichen überraschten die Besucher auf dem Sportgelände der DJK Milte am Freitag mit Gesang in deutscher und russischer Sprache sowie mit Tanzdarbietungen und erhielten als Belohnung einen langanhaltenden Applaus.

Auch im kommenden Jahr soll es wieder eine Erholungsfreizeit für Kinder aus der weißrussischen Region Swensk in Milte und Umgebung geben. Es gibt jedoch Hürden: Damit die Maßnahme Realität werden kann, sind Claire Mesch und das Organisationsteam auf viel Unterstützung angewiesen.

Für das kommende Jahr werden Gastfamilien gesucht

Zum einen werden für den Erholungsaufenthalt im kommenden Jahr Gastfamilien gesucht, die bereit sind, die Kinder aus der Region Swensk während ihres Aufenthaltes im Münsterland zu beherbergen. Zum anderen sei auch finanzielle Unterstützung notwendig, um anfallende Kosten beispielsweise für die Busfahrt aus Swensk ins Münsterland und zurück finanzieren zu können.

In diesem Jahr hatten beispielsweise die Kolpingsfamilie Milte, die katholische Frauengemeinschaft Einen-Müssingen und der Kulturkreis Everswinkel mit ihren Spenden dazu beigetragen, dass die 26. Erholungsfreizeit für Kinder aus Swensk stattfinden konnte. Ihnen, den Gastfamilien und allen weiteren Unterstützern dankten Organisatorin Claire Mesch und Olga Busko sowie die weißrussischen Kinder Loscha, Nikita, Jana, Daniil, Artjom, Dima, Loscha, Julia, Jana, Dascha, Diana und Ilona beim Abschlussfest auf dem Milter Sportplatz herzlich.

SOCIAL BOOKMARKS