Kinder laufen mit Eifer Runde um Runde
Bild: Baumjohann
Mit Feuereifer und kräftig angefeuert von vielen Zuschauern liefen vor allem die Kinder Runde um Runde um die Marienkirche.
Bild: Baumjohann

 Ein Solidaritätslauf rund um die Kirche nämlich hatten die Verantwortlichen organisiert. Kinder und Erwachsene, jung und alt gleichermaßen waren aufgefordert, laufend oder gehend die Strecke rund um die Marienkirche zurückzulegen. Und das möglichst nicht nur einmal: „Für jede gelaufene Runde haben uns unsere Sponsoren  einen Euro zugesagt“, betont Martina Grundkötter. Geld, das der Partnergemeinde in Walewale zu Gute kommen soll.

Aber bevor das Geld verteilt werden kann, musste es am Sonntagvormittag erst einmal erlaufen werden. Mit Feuereifer waren gerade die Kinder dabei und liefen Runde um Runde um die Marienkirche. Da war die Kontrollstation, an der sie von den fleißigen Helfern mit Strichen markiert wurden, um die gelaufene Rundenzahl festzuhalten, beinahe nur störend. Immer wieder bildete sich an der Kontrollstation ein kleiner Rückstau, weil die Kinder schneller liefen als die Helfer die Kinderarme mit Strichen versehen konnten.

Aber nicht nur die Kinder zeigten laufend Solidarität mit der Partnergemeinde. Auch so mancher Erwachsene hatte sich laufend auf den Weg rund um die Kirche gemacht. Umrahmt wurde der Sponsorenlauf durch ein Familienfest: Spiele und Rollenrutsche lockten vor allem die jungen Besucher, der Eine-Welt-Stand bot fair gehandelte Waren, die Overberg-Schule präsentierte die Ergebnisse des Afrika-Projekts und servierte afrikanische Fruchtsäfte und mit Bratwurst und Pommes konnten sich nicht nur die Läufer stärken.

SOCIAL BOOKMARKS