Kindergarten feiert 50-jähriges Bestehen
Bild: Baumjohann
Den Gutschein für einen Tret-Trecker sowie Sandspielzeug hatte Warendorfs Stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser als Geburtstagsgeschenk mitgebracht.
Bild: Baumjohann

Dass das Jubiläumsfest überhaupt möglich geworden ist, sei dem großartigen Team und den engagierten Eltern gleichermaßen zu verdanken, stellte Kindergartenleiterin Anne Leuer in ihren Begrüßungsworten heraus. Mit Rosemarie Fietz und Thekla Schnitkemper konnte sie auch zwei ihrer Vorgängerinnen zur Jubiläumsveranstaltung begrüßen. Zum Kindergartengeburtstag gratulierten neben Dechant Manfred Krampe und Kirchenvorstandsmitglied Dr. Ingrid Wüller als Trägervertreter auch Dorothee Schwienhorst für den Elternbeirat und Warendorfs Stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser. Neben einem Gutschein für einen Tret-Trecker („der wird in der kommenden Woche nachgeliefert“) hatte Kaiser auch einiges an Sandspielzeug für die Außenanlagen des Kindergartens mitgebracht.

Reichlich Gelegenheit zum Spielen und zum Entdecken gab es für die jungen Besucher des Kindergartenfestes ohnehin. Da sorgte Ballonkünstler Frank Boss, seines Zeichens Weltmeister im Ballonmodellieren, nicht nur für farbenprächtige Kopfbedeckungen, sondern stellte auf Wunsch auch Tierfiguren, Säbel und vieles andere her. Auch als Zauberer wusste Boss im Laufe des Nachmittages zu begeistern.

Ebenfalls beliebt waren das Kinderschminkangebot und die Möglichkeit, auf der Hüpfburg herumzutollen. Selbstverständlich konnten die Kinder auch auf dem Außengelände des Kindergartens spielen sowie in einem Gruppenraum einen Taschenspiegel zum Mitnehmen gestalten. Auf die Eltern warteten währenddessen Stellwände mit Informationen zur 50-jährigen Geschichte des Kindergartens, eine Cafeteria und die Möglichkeit zum Gespräch. Ein Wiedersehen gab es am Sonntag auch für den ersten Entlassjahrgang des Kindergartens. Zusammen mit den künftigen Schulkindern der Einrichtung, die den Kindergarten im Sommer verlassen werden, versammelten sie sich zu einem Erinnerungsfoto.

Begonnen hatte das Jubiläumsfest mit einem Gottesdienst in der Lambertuskirche, den die Kindergartenkinder mitgestaltet hatten und der ausgesprochen gut besucht war.

SOCIAL BOOKMARKS