König aus der Mitte: Kegeln unter Corona
Foto: Böhm
Kegeln unter Corona-Auflagen – was ist noch erlaubt, was nicht mehr? Der Klub „Die vollgepumpten Jungs“ hat sich am Samstag jedenfalls nach den gültigen Bestimmungen noch gesetzeskonform getroffen. Bis zu zehn Kegler durften auf der Bahn des Kolpinghauses ihrem geselligen Hobby nachgehen, und das auch ohne Maske und Mindestabstand. Ab sofort wäre das nicht mehr möglich, denn nach der neuen Corona-Schutzverordnung dürften nur noch fünf von ihnen an einem Tisch sitzen. Ob allerdings alles auch ratsam ist, was noch juristisch erlaubt ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Foto: Böhm