Komplette Anlage für Modellbahner
Bild: Baumjohann
Nach dem Transport von Haltern nach Freckenhorst rollen die Züge jetzt auf der neuen Anlage im Keller der Modellbahnfreunde Münsterland. Das freut auch (v. l.) Leonard und Ferdinand.
Bild: Baumjohann

Einzige Bedingung: Die Anlage, die in einem Keller in Haltern stand, musste von den Modellbahn-Enthusiasten dort abgebaut und nach Freckenhorst transportiert werden. Für die Eisenbahnfreunde war das kein Hindernis. Und so machten sich unlängst einige Vereinsmitglieder auf in die Stadt am Nordrand des Ruhrgebiets, um die etwa fünf Quadratmeter große Modellbahn im Maßstab H0, bestückt mit Modellen aus dem Hause Märklin, nach Freckenhorst zu transportieren. Zunächst aber musste die Modellbahnanlage im Keller des Halterner Hauses erst einmal zerteilt werden. „Wir haben sie in zwei Teile gesägt“, blickt Manfred Haverkamp zurück. Rücksicht auf die liebevoll auf der Anlage aufgebauten Häuser haben die Modellfreunde dabei genommen – die Schienen allerdings mussten sie durchsägen. „Die haben wir dann hier in Freckenhorst erneuert“, erzählt Manfred Haverkamp.

Dass die Anlage in Haltern nicht mehr benötigt wurde, hat übrigens einen traurigen Hintergrund. „Der Besitzer ist ins Altersheim gekommen“, weiß Manfred Haverkamp. „Sein Sohn hat uns das Modell angeboten.“

Ein Modell, das jetzt ein weiterer Hingucker im Modellbahnkeller unter der Freckenhorster Volksbank ist. „Der ehemalige Besitzer hat sich mit seiner Anlage viel Mühe gegeben“, würdigt Manfred Haverkamp den Detailreichtum. Gerade das Dorf sei sehr filigran gestaltet. „Das ist eine schöne kleine Anlage.“ Auf zwei Kreisen können Modellbahnen gleichzeitig unterwegs sein, und das Bahnbetriebswerk kann zusätzlich bedient werden.

Der Detailreichtum der neuen, fünf Quadratmeter großen H0-Anlage hat auch die Freckenhorster Grundschüler begeistert, die derzeit im Keller der Modellbahnfreunde Münsterland an einer eigenen Anlage bauen. „So soll unsere Anlage auch aussehen“, haben die Schüler beschlossen. Bis dahin allerdings wartet noch viel Arbeit auf die Everword-Schüler.

Im Keller der Modellbahnfreunde Münsterland sind alle Interessierten dienstags und freitags von 15.30 bis 18.30 Uhr sowie an jedem ersten Sonntag im Monat von 11 bis 13 Uhr willkommen. Die Verantwortlichen freuen sich immer über neue Modellbauer.

SOCIAL BOOKMARKS