Kulinarisches zum Krüßingfest
Foto: Kleigrewe
Premiere feiert in diesem Jahr die Krüßing-Kruste. Das Foto zeigt (v. l.) Achim Hensdiek, Doris Kaiser, Bäckermeister Ludger Reeken, Yvonne Reeken und Werner Brunsmann.
Foto: Kleigrewe

itskreis Tourismus und Kultur nicht nur zum zweiten Mal das Krüßing-Bier brauen lassen, sondern erstmals auch ein spezielles Brot, die Krüßing-Kruste, aufgelegt. Dafür hat Bäckermeister Ludger Reeken eigens ein herzhaftes Sauerteigbrot mit einer knackigen Kruste kreiert. 

„Es enthält keine Hefe, dafür ein bisschen Bier“, verrät er. Aber keine Bange: „Der Alkohol verfliegt beim Backen, das können auch Kinder beruhigt essen“, sagt er mit einem Lächeln. Durch die 24-stündige Teigführung erhalte die Krüßing-Kruste ihren besonderen Geschmack, erklärt der Bäckermeister. 

Davon konnten sich beim Ortstermin Doris Kaiser, Werner Brunsmann und Achim Hensdiek vom Arbeitskreis schon einmal überzeugen. „Das passt prima zum Krüßing-Bräu“, waren sich alle einig. Und deshalb gibt es ab dem 26. April auch Krüßing-Brot und Krüßing-Bier in der Bäckerei Reeken zu kaufen – das Brot als 500-Gramm-Laib, das Bier entweder in einer 24er-Kiste, als 6er-Pack, als 3er-Pack oder als Einzelflasche. 

Die Flaschen präsentieren sich auch diesmal wieder mit dem pfiffigen Etikett des Karikaturisten Heinrich Schwarze-Blanke. Das Bier allerdings schmeckt diesmal etwas anders. „Es ist ein obergäriges Bier mit viel Hopfen aus Franken“, erläutert Hobby-Brauer Martin Zäh aus Hoetmar, der auch diesmal für das Rezept verantwortlich zeichnet. Gebraut und abgefüllt wurde es wieder in der Oelde Pott’s-Brauerei. 

650 Liter des naturtrüben Biers mit der blumigen Note und 5,4 Prozent Alkohol flossen dort kurz vor Ostern in die Flaschen. „Wenn es länger steht, bilden sich unten Flocken. Das ist ganz normal. Einfach vor dem Trinken aufschütteln und genießen“, rät Martin Zäh. Haltbar ist das Krüßing-Bräu bis Anfang 2022, wenn es kühl und dunkel lagert. Doch so lange wird es erfahrungsgemäß wohl kaum unangetastet in den Kellern der Stiftsstadt stehen. 

Zu bestellen ist das Krüßing-Bier ab sofort per E-Mail bei Werner Brunsmann unter werner@familiebrunsmann.de oder Achim Hensdiek unter achim.hensdiek@fc-knappen.de.

SOCIAL BOOKMARKS