Liebevolle Betreuung ist geblieben
Überraschung gelungen: Die Laienspieler der Kolpingsfamilie Freckenhorst um August Weiser überreichten der Neu-Rentnerin Maria Müller einen Kuchen.

Gleich geblieben allerdings ist, wie liebevoll sich Maria Müller und ihre Kollegen um die ihnen anvertrauten Kinder kümmern. Und so war es selbstverständlich, dass der Abschied der langjährigen Erzieherin nicht im stillen Kämmerlein vollzogen, sondern Maria Müller am Samstag im Rahmen des großen Sommerfestes verabschiedet wurde. Und das mit Überraschungsgästen.

Einige Akteure der Laienspielschar der Freckenhorster Kolpingsfamilie hatten es sich nicht nehmen lassen, unter der Leitung von Müllers Bruder August Weiser eigens für die Neu-Ruheständlerin ein kleines Theaterstück einzustudieren und zu präsentieren. „Das war eine großartige Überraschung“, dankte Müller den Schauspielern. Und auch die Kinder des Magdalena-Kindergartens waren ob des Theaterstücks begeistert, denn August Weiser und die Laiendarsteller präsentierten Kasperle-Theater im Außenbereich des Kindergartens – mit Kasper und Seppel, dem Räuber, einer Hexe, einem Drachen und einem Polizisten.

Begonnen hatte das Fest mit einem Gottesdienst, den Pfarrdechant Manfred Krampe mit den Kindern, ihren Eltern und Großeltern sowie den Erzieherinnen zelebrierte. Danach wurden zahlreiche Spielmöglichkeiten geboten. Eine Schatzsuche im Sandkasten ermöglichte den jungen Besuchern die Chance, Preise zu finden, und beim Kinderschminken wurden Gesichter verziert, Dosen- oder Ringewerfen waren ebenso im Angebot wie kleinere Experimente mit Britta Zepke. „Der Elternrat hat uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Festes sehr unterstützt“, dankte Kindergartenleiterin Anja Prehm und verwies beispielsweise auf die Saftbar, in der die Eltern auch Kindercocktails servierten. Die vier Jahrzehnte im Magdalena-Kindergarten hat Maria Müller nicht ganz vollbekommen: „Im November wäre es soweit gewesen“, weiß Anja Prehm. Aber vielleicht stattet die Neu-Rentnerin „ihrem“ Kindergarten dann einen Besuch ab.

SOCIAL BOOKMARKS