Live-Musik  in Denkmal-Garten
Bild: Poschmann
Die Altstadtfreunde und viele Helfer laden zum Benefizkonzert in den denkmalgeschützten Garten des Hauses Klosterstraße 7 ein.
Bild: Poschmann

Um das Gartendenkmal aus dem Jahr 1820 so zu restaurieren, wie es anno dazumal ausgesehen haben muss, ist eine gute Finanzspritze nötig. Und einen Teil des benötigten Geldes soll am Freitag, 29. Juli, ein Benefizkonzert einspielen.

Der Einlass ist um 18 Uhr, der Beginn für 20 Uhr terminiert. Der Eintritt kostet zehn Euro. Karten gibt es im Vorverkauf ab sofort beim Warendorfer Stadtmarketing.

Eine laue Sommernacht, gutes Essen, Musik und Unterhaltung: Die Altstadtfreunde jedenfalls sind überzeugt, dafür die perfekte Kulisse gefunden zu haben. In lauschiger Atmosphäre inmitten eines denkmalgeschützten Gartens erwartet die Gäste ein Fest für alle Sinne – eine Mischung aus stimmungsvoller Beleuchtung, stilvoller Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten versprechen die Organisatoren.

Für den musikalischen Teil wurden die fünf Musiker von Nord-West-Blech, Georg Potthoff (Trompete), Norbert Fabritius (Trompete), Roland Göhde (Horn), Thomas Brand (Posaune) und Stephan Schulze (Tuba) gewonnen. Die technische Ausstattung für die Illumination stellt das Theater am Wall zur Verfügung, die von Klemens Beckmann bedient wird. Geboten werden musikalische Leckerbissen von Klassik über Blues und Jazz bis hin zu rockigen, verträumten und energetischen Klängen.

„Das wird ein kleines Weinfest“, ist Laurenz Sandmann von den Altstadtfreunden sicher. In Zukunft sollen regelmäßig Veranstaltungen in dem Gartendenkmal angeboten werden.

SOCIAL BOOKMARKS