„Medien als Suchtmittel“ im Fokus
Bild: Edelkötter
Bereiten die Aktionstage zum Thema „Jugendmedienschutz“ vor: (v. l.) Karina Cajo (Kreispolizeibehörde Warendorf), Thorsten Rahner (Quadro – Sucht- und Drogenberatung), Ralf Große Westerloh (Medienzentrum des Kreises Warendorf), Gaby Wessel (Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf), Manfred Gesch (Fachstelle für Suchtvorbeugung und Drogenberatung im Kreis Warendorf), Michael Thrien (Caritasverband), Dr. Michael Thormann (Erster Beigeordneter der Stadt Warendorf) und Klaus Brake (Stadtjugendpfleger).
Bild: Edelkötter

Im Rahmen eines Pressegesprächs ist die elf Angebote umfassende Veranstaltungsreihe am Montag von den Initiatoren vorgestellt worden. Das Spektrum reicht dabei von Elternabenden, Fachtagungen, Jugendtheater und Filmvorführungen bis hin zu Workshops. Veranstalter der Aktionstage zur Suchtvorbeugung sind das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf, die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises sowie die Stadt Warendorf in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde, dem Medienzentrum des Kreises, der Sucht- und Drogenberatungsstelle „Quadro“, der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf sowie Radio WAF.

In Zusammenhang mit Medienkonsum von Sucht und Abhängigkeit zu sprechen, fällt Betroffenen wie Experten schwer. Eine Grenze lässt sich nicht ohne weiteres ziehen. „Die Nutzung von Medien gehört schließlich zum modernen Freizeitverhalten dazu“, betonte der Erste Beigeordnete Dr. Martin Thormann. Dennoch gebe es deutliche Anzeichen, die auf eine Mediensucht bei Kindern und Jugendlichen schließen lassen: Soziale Kontakte finden nicht mehr statt. Kommuniziert wird ausschließlich über das Internet, schulische Aufgaben werden vernachlässigt, die Teilnahme an Sportstunden und Veranstaltungen bleibt aus. Weiteres Problem: Für Betroffene gibt es so gut wie keine Therapiekonzepte.

Eine Übersicht über das Programm lesen Sie in der „Glocke“-Ausgabe Warendorf vom 20. September.

SOCIAL BOOKMARKS