Murrenhoff investiert 1,3 Millionen Euro
Seit dem Umzug zum Standort an der Warendorfer Straße vor 15 Jahren ist die Gärtnerei Murrenhoff immer wieder den modernen Erfordernissen angepasst und verändert worden. Nun steht die Überdachung der Freifläche (rechts) durch eine innovative Gewächshausanlage auf dem Programm.

„Gerade dieser Winter hat gezeigt, wie sinnvoll diese Investition ist“, erklärt Christian Murrenhoff. „Dreimal haben wir wegen des immer wiederkehrenden Frosts die Ware raus- und wieder reingeräumt.“ Doch nicht nur Frost, auch starker Wind, Hagel oder Starkregen werden durch die geplante Überdachung von den Pflanzen ferngehalten. Aber nicht das Sonnenlicht. „Das Dach besteht nicht aus Glas, sondern aus einer Spezialfolie, die das UV-Licht bestmöglich durchlässt. Außerdem kann das ‚Open Sky’-Gewächshaus komplett geöffnet werden“, erläutert der Gärtnermeister.

Durch diese innovative Technik sei gewährleistet, dass – wie gewohnt – qualitativ hochwertige und witterungsresistente Pflanzen angeboten werden könnten, so Murrenhoff. Aber auch das Ambiente und der Kundenkomfort würden durch die Baumaßnahme, die ein 900 Quadratmeter großes Atrium in der Mitte des Freiverkaufs vorsieht, stark verbessert. „Die Besucher können unabhängig vom Wetter einen kompletten, geschützten Rundgang durch den Betrieb unternehmen“, blickt Wilma Murrenhoff in die Zukunft.

Doch bis dahin gibt es eine Menge Arbeit: Ab der kommenden Woche soll der Umbau nach und nach in Angriff genommen werden. „Wir versuchen, das so unauffällig wie möglich zu machen“, betont Christian Murrenhoff, dass der Verkauf während der Arbeiten komplett weiterläuft. Einige Sortimente allerdings müssten umgeräumt oder bereinigt werden, sodass auf bestimmte Waren ab sofort Rabatte gewährt werden.

Da neben der Überdachung auch eine neue Anlieferungshalle, ein Lager und ein neuer Mitarbeiter-Aufenthaltsraum gebaut sowie Brandschutzmaßnahmen durchgeführt werden, wird der Umbau voraussichtlich bis Ende des Jahres dauern. „Vielleicht können wir die Weihnachtsbäume schon unterm Dach verkaufen, aber zum Frühjahr 2014 sind wir auf jeden Fall startklar“, ist Christian Murrenhoff zuversichtlich.

SOCIAL BOOKMARKS