Mutige 17-Jährige unsittlich berührt
Die Polizei sucht Zeugen für Straftaten, die sich am Freitag und Sonntag in Warendorf ereignet haben.

Eine junge Frau (17) hat Zivilcourage bewiesen und sich in einen Streit zwischen einem Mann und einer Frau schlichtend eingemischt. Am Ende war sie auch eine die Leidtragende, denn sie wurde nach der Streitschlichtung von dem Mann unsittlich berührt.

Mann verfolgt die beiden Frauen

Sonntag, 3.15 Uhr, Splieterstraße: Die 17-jährige Warendorferin bemerkt einen laustarken Streit zwischen einer männlichen und einer weiblichen Person. Die Jugendliche geht dazwischen, um die Frau zu schützen. Als beide Frauen davongehen, werden sie aber von dem nicht identifizierten Mann verfolgt.

Während die Frau, deren Identität ebenfalls nicht bekannt ist, weitergeht, fordert die 17-Jährige den folgenden Mann auf, dies zu unterlassen. Während des anschließenden Gesprächs fasst der Mann die Jugendliche unsittlich an und beleidigte sie.

Laut Polizeiangaben soll der Mann etwa 21 Jahre alt sein und „südländisch“ ausgesehen haben. Er hatte mittellanges, dunkelbraunes Haar und trug einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war der Mann mit einer grauschwarzen, kurzen Hose und einem weißen T-Shirt mit braun/schwarzen Streifen. Er hatte ein weißes Fahrrad dabei. Die Polizei sucht nun Zeugen, die zu der Identifizierung des Angreifers beitragen können. Auch die zunächst in den Streit verwickelte Frau wird gebeten, sich als Zeugin zur Verfügung zu stellen.

„Geisterradler“ lässt Verletzte zurück

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag, 30. August, um 16.25 Uhr auf der Andreasstraße ereignet hat, ist ein bislang nicht identifizierter Geisterradler flüchtig. Dieser befuhr den linken Gehweg der Bleichstraße in Richtung Andreasstraße und bog an der Einmündung nach links in die Andreasstraße ein. Hierbei kam es zum Zusammenstoß einer 18-jährigen Fahrradfahrerin, die auf dem Radweg der Andreasstraße in Richtung Milter Straße unterwegs war.

Die 18-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Der Unbekannte fragte kurz, ob alles in Ordnung sei, entfernte sich dann aber laut Zeugenangaben von der Unfallstelle. Jetzt sucht die Polizei nach ihm. Er soll etwa 20 Jahre alt sein und hatte kurze, blonde Haare. Er war mit einem silbernen Fahrrad unterwegs.

Sonntag Einbruch in eine Kita

Am Sonntag,  zwischen 4.55  und 5.10 Uhr, sind bisher nicht identifizierte Einbrecher in eine Kindertagesstätte auf der Reichenbacher Straße eingedrungen. Der oder die Täter verschafften sich zunächst gewaltsam Zutritt zu der Sporthalle. In dieser brachen sie dann die Tür zu einem Geräteraum auf. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Polizei sucht Zeugen

Wer kann Angaben zu  den drei geschilderten Vorfällen machen? Hinweise sind an die Polizei Warendorf, Telefon 02581 / 941000, E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de, zu richten.

SOCIAL BOOKMARKS