NRW-Radtour macht Rast in Freckenhorst
Bild: Gabi Wild
Vorbereitungstermin zur NRW-Radtour auf dem Hof Lohmann (v. l.) Andreas Peveling, Richard Poppenborg, Bernd Peveling, Sebastian Heitmann, Bernhard Enninghorst (alle DRK), Laurenz Sandmann, Alfred Smieszchala, Bernhard Schnitker (Altstadtfreunde), Doris Kaiser (Stellvertretende Bürgermeisterin), Georg Schwake (Hof Lohmann) sowie vorn Claudia Körk (Warendorf Marketing).
Bild: Gabi Wild

Die Stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser und Michael Füssel, Vorstand des Caritas-Verbandes Kreisdekanat Warendorf, werden die Teilnehmer der Großen NRW-Radtour 2011 begrüßen. Die Jagdhornbläser Freckenhorst sowie die Tanzgruppe „Werse-Technik-Dance-Trommler“ der Freckenhorster Werkstätten werden die Pause musikalisch begleiten. Der Hof Lohmann öffnet seine Tore und bietet den zahlreichen Gästen und Radfahrern Kaffee, Kuchen und Eis.

Beköstigung und Information

Der DRK Kreisverband Warendorf-Beckum sorgt zusätzlich zu der sanitätsdienstlichen Betreuung während der Tour auch mit den 25 Rotkreuzlern aus den Ortsverbänden Freckenhorst und Beckum mit Leckerem vom Grill für das leibliche Wohl aller Radfahrer und Besuchern. WestLotto und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung, die in diesem Jahr 25 Jahre alt wird, nutzen die Tour, um unterwegs auf Naturschutz- und Kulturprojekte aufmerksam zu machen, die von der NRW-Stiftung unterstützt worden sind. Am Infostand der Altstadtfreunde Warendorf werden Projekte vorgestellt, die von der NRW-Stiftung unterstützt wurden.

Mitradeln ist möglich

Eine Teilnahme an der letzten Tagesetappe nach Hamm ist Sonntag noch möglich. Eine Anmeldung ist in jeder Lotto-Annahmestelle, im Internet unter www.nrw-radtour.de sowie direkt am Sonntag auf Hof Lohmann möglich. Der Hof Lohmann und Warendorf Marketing als örtliche Veranstalter laden alle Bürger ein, die 1000 Radfahrer in Freckenhorst willkommen zu heißen.

SOCIAL BOOKMARKS