NWB-Züge fallen für drei Wochen aus
Die Züge der Nordwestbahn legen infolge von Gleisbauarbeiten zwischen Münster und Beelen in der Zeit vom 13. August bis 4. September eine Zwangspause ein.

Wegen Gleis- und Weichenbauarbeiten der Netz AG der Deutschen Bundesbahn im Abschnitt zwischen Münster Hauptbahnhof und Beelen müssen sich die Fahrgäste, die die Ersatzbusse nutzen, auch auf veränderten Fahrzeiten einstellen.

Änderung am Münster

Ab Münster Hauptbahnhof starten die Busse des Ersatzverkehrs an der Reisebushaltestelle am Ostausgang 16 Minuten früher als üblich (zur Minute 01 statt zur Minute 17) und fahren über die Bahnhöfe Telgte, Raestrup-Everswinkel, Warendorf nach Beelen. Ab Beelen verkehren die NWB-Züge bis Rheda-Wiedenbrück in veränderten Fahrzeiten, zwischen Rheda-Wiedenbrück und Bielefeld wieder planmäßig im Takt. Aufgrund der Bauarbeiten kommt es zu verlängerten Fahrzeiten.

Änderung ab Bielefeld

Zwischen Bielefeld und Rheda-Wiedenbrück fahren die Züge planmäßig und weiter in leicht veränderten Fahrzeiten nach Beelen. In Beelen starten die

Busse in Richtung Münster immer von der Bushaltestelle „Marktplatz“ auf der Straßenseite des Bahnhofs, damit die Umsteiger nicht die vielbefahrene Bundesstraße überqueren müssen. Einzige Ausnahme ist die Frühfahrt (75501) um 4.55 Uhr; hier hält der Bus auf der gegenüberliegenden Bushaltestelle. Der Hauptbahnhof Münster wird etwa 20 Minuten später als üblich erreicht. Fahrgäste mit Anschluss in Münster sollten die geänderten Zeiten beachten, teilt die NWB mit.

Ersatzfahrplan im Netz

Ein Ersatzfahrplan liegt nach Auskunft der Nordwestbahn in den Zügen aus und steht im Internet als Download zur Verfügung.

SOCIAL BOOKMARKS