Nachwuchssänger als Botschafter
Bild: Otterpohl
Freckenhorster Jungen und Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahren bilden den Botschafter-Chor des Verbandes NRW und präsentieren 2011 und 2012 das Projekt „Toni singt“.
Bild: Otterpohl

Und Botschaften haben die Aktiven schon oft erfolgreich rübergebracht, für Freckenhorst, Warendorf und den Kreis – unter dem Motto „Musik kennt keine Grenzen“. Absoluter Höhepunkt war die Romreise mit Papst-Audienz, wobei der Chor damals unter der künstlerischen Leitung von Sandra Linnemann stand.

„Toni-singt“-Projekt

Der Chorverband NRW hat insgesamt acht Chöre auserkoren, um als Botschafter-Chor das „Toni-singt“-Projekt in der Öffentlichkeit zu präsentieren. „Das ist für uns eine ganz große Ehre“, freut sich Ulrich Hahner, „zumal wir diese Aufgabe auch 2012 übernehmen sollen.“ Unter dem Titel „Tonis Europa-Express – die musikalische Lieder-Revue“ sehe das Konzept, so erläutert Hahner, ein abwechslungsreiches und für die Chöre vielseitig einsetzbares Programm vor. Das Liederheft des NRW-Verbandes „Toni in der einen Welt“ (es enthält 44 Lieder aus 15 europäischen Ländern – einige hat der Freckenhorster Chor schon real bereist) bildet die Grundlage für das Programm, das der Kinder- und Jugendchor aus der Stiftsstadt erstmals am kommenden Samstag, 3. September, beim Stadtfest in Beckum vorstellen wird. Am 18. September, am Weltkindertag, wird der Botschafter-Chor unter der Leitung von Barbara Völkel in Warendorf beim Fest auf dem Marktplatz mit von der Partie sein. Am 16. Oktober steht ein Gastspiel im „Alten Kino“ in Osnabrück auf dem Programm. Eine musikalische Delikatesse erwartet die Musikfreunde am Sonntag, 2. Oktober. Dann gibt der Konzertchor ab 17 Uhr in der Warendorfer Klosterkirche ein Geistliches Konzert.

SOCIAL BOOKMARKS