Neues Fahrzeug für DRK-Ortsverein
Bild: Baumjohann
Über das neue Mannschaftstransportfahrzeug, das am Sonntag offiziell in Dienst gestellt wurde, freuen sich (v. l.) DRK-Vorsitzender Bernhard Enninghorst und Rotkreuzleiter Andreas Engbert.                      
Bild: Baumjohann

„Das Auto ist vielseitig nutzbar“, hatte Freckenhorsts Rotkreuzleiter Andreas Engbert die Vorzüge des neuen Fahrzeuges zuvor herausgestellt. Es könne als Einsatzfahrzeug im Katastrophenschutz ebenso dienen wie als Zugfahrzeug für das Rettungsboot der DRK-Wasserwacht bei Fahrten zu Übungen oder Einsätzen an der See. Auch dem Fachdienst Blutspende stehe der Vito zur Verfügung, er könne zudem zu Personaltransporten zu Aus- und Fortbildungen, Gruppenstunden und Ausflügen des Jugendrotkreuz, für die soziale Arbeit oder die Vorstandsarbeit des DRK-Ortsvereins eingesetzt werden. Durch drehbare Sitze könne sich der Vito zudem zu einem Aufenthaltsraum für die Helfer bei Sanitätsdiensten verwandeln, erläuterte Engbert bei der Fahrzeugpräsentation am DRK-Stand auf dem Freckenhorster Herbst.

Ein halbes Jahr lang hatte sich eine Planungsgruppe aus den verschiedenen Fachgruppen des DRK Freckenhorst mit den Anforderungen beschäftigt, die das neue Fahrzeug bewältigen muss und daraus ein Konzept entwickelt. „Das Ergebnis ist ein Auto, das funktional ist für alle Gruppen in unserem Ortsverein“, ist Engbert überzeugt. Der neue Mercedes Vito löst einen knapp 20 Jahre alten Volvo 850 ab.

Finanziert hat der DRK-Ortsverein das Fahrzeug aus Eigenmitteln und einem Zuschuss des DRK-Kreisverbands. „Ohne unsere Fördermitglieder wären Anschaffungen wie diese nicht möglich“, dankte Engbert ebenso wie DRK-Vorsitzender Bernhard Enninghorst für die Unterstützung. Gesegnet wurde das neue Fahrzeug am Sonntag auf dem Freckenhorster Herbst in einer ökumenischen Feier durch Freckenhorsts Pfarrdechanten Manfred Krampe und den Prädikanten der evangelischen Gemeinde, Heiko Villwock. Beide wünschten dem DRK viel Freude mit dem neuen Fahrzeug und allzeit sichere Fahrt.

SOCIAL BOOKMARKS