Neues Stück mit viel Chaos und Trubel
Freuen sich schon auf die Premiere ihres neuen Stücks: (v. l.) Annette Minke, Regisseur August Weiser, Mechthild Tegelkämper, Anja Reichard, Leo Buller, Jutta Wittkamp, Norbert Stammkötter, Christa Heydel, Bernd Zurwieden, Hedwig Fenke, Udo Barkewitz, Vincenco Vecchio und Susanne Neumann.

Das alles beschäftigt in diesem Jahr die Laienspielschar der Kolpingsfamilie Freckenhorst. Regisseur August Weiser hat sich eine rasante Familienkomödie für seine Gruppe ausgesucht.

Oma Sophie (Jutta Wittkamp) hält ihren aktuellen Lebensgefährten Kasimir (Leo Buller) ordentlich auf Trab, wenn dieser nicht gerade mit seinen Zinnsoldaten spielt. Den Rest des Tages verweilt sie gerne (uneingeladen) bei ihrem Sohn Peter Weckmeyer (Norbert Stammkötter) und ihrer Schwiegertochter Inge Weckmeyer (Mechthild Tegelkämper). Bei denen wohnen noch deren Sohn und Student Mario Weckmeyer (Udo Barkewitz) und seine frisch Angetraute Lisa Weckmeyer (Hedwig Fenke). Drei Generationen unter einem Dach und dann auch noch ein heißblütiger Italiener (Vincenco Vecchio), der den Damen den Hof macht, bringen viel Trubel auf die Bühne.

„Schon bei den Proben wird sehr viel gelacht. Dieses Stück passt prima, um unseren 90. Geburtstag zu feiern“, erklärt Weiser. Bereits seit 1928 gibt es die Kolpingsfamilie Freckenhorst und deren Laienspielschar.

Viele verbinden mit dem 90. Geburtstag vielleicht den Fernsehklassiker „Dinner for one“ beziehungsweise „Der 90. Geburtstag“. So ist es ein interessanter Zufall, dass die Hauptdarstellerin nicht nur beim „Dinner for one“ Sophie heißt, sondern auch im diesjährigen Stück der Kolpingsfamilie. Den Tigerkopf gibt es zwar nicht, aber einen „Running gag“ findet man auch in dieser Geschichte.

Die Aufführungstermine im Stiftshof Dühlmann: Samstag, 3. November, ab 19 Uhr Premiere, Samstag, 10. November, ab 19.30 Uhr, Samstag, 17. November, ab 19.30 Uhr, Sonntag, 18. November, ab 15 Uhr, Samstag, 24. November, ab 19.30 Uhr, Sonntag, 25. November, ab 15 Uhr, Samstag, 1. Dezember, ab 19.30 Uhr Karten im Vorverkauf können in der Fleischerei und Imbiss Minke (Hoetmarer Straße 14, Tel. 02581 / 4068) zu den Geschäftszeiten zum Preis von sieben Euro erworben werden.

Noch ein Hinweis: Ein Umtausch oder eine Rückgabe von gekauften Karten ist nur an der Abendkasse vor den jeweiligen Aufführungen möglich.

SOCIAL BOOKMARKS