Offenbar Käufer für Brinkhaus gefunden
Das Firmenglände Brinkhaus in Warendorf aus der Vogelperspektive.

Die noch verbliebenen 35 Arbeitsplätze in der Brinkhaus-Verwaltung in Warendorf sollen damit vorerst gesichert. Allerdings müsse für diese Arbeitsplätze ein anderer Standort gefunden werden.

Im Jahr 2003 hatte das Management des einstigen Familienunternehmens beschlossen, die Textilproduktion – in der Hauptsache Bettwaren – in Warendorf aufzugeben und ins polnische Kostrzyn zu verlagern. Rund 200 Arbeitsplätze sind damals in Warendorf dieser Auslagerung der Produktion zum Opfer gefallen. In Polen sollen zuletzt noch rund 150 Mitarbeiter in der Produktion tätig gewesen sein.

SOCIAL BOOKMARKS