Positive Bilanz für den Bürgerbus
Bild: Baumjohann
Mit dem bewährten Vorstand mit (v. l.) Paul Schwienhorst, Beate Egbert-Venns, Dieter Austrup, Ludger Wüller und Lambert Kortenjann geht der Bürgerbusverein Hoetmar ins zweite Jahr. Neu in dem Gremium dabei ist Günter Keitemeier (r.) als Beisitzer und Vertreter der Fahrer.
Bild: Baumjohann

Durchschnittlich 1,256 Fahrgäste seien pro Fahrt dabei, rechnete der Vorsitzende des Vereins, Paul Schwienhrst, bei der Mitgliederversammlung vor.  „Kalkuliert hatten wir mit einem Fahrgast“, erinnerte er und betonte, dass man somit um 25 Prozent über den Erwartungen liege. In seinem Jahresbericht dankte der Vorsitzende den 39 Bürgerbusfahrern ausdrücklich: „Sie haben 3120 Stunden ehrenamtliche Arbeit für unser Dorf geleistet und machen das Bürgerbusangebot erst möglich.“

Die finanzielle Seite der Vereinsarbeit erläuterte Kassiererin Beate Egbert-Venns. Trotz hoher Investitionen zum Beispiel für die Fahrerwesten habe man das abgelaufene Jahr mit einem Überschuss abschließen können, bilanzierte sie. Das allerdings sei nur dank zahlreicher Spenden möglich gewesen, dankte sie allen Unterstützern des Bürgerbusses.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes standen Wahlen auf der Tagesordnung. Der Stellvertretende Vorsitzende Lambert Kortenjann wurde ebenso in seinem Amt bestätigt wie die Beisitzer Michael Tertilt, Ludger Wüller und Dieter Austrup. Neu im Vorstand ist Günter Keitemeier als Beisitzer und Fahrervertreter. Die Kasse überprüfen nach dem Willen der Mitglieder zukünftig Raimund Weiler und Josef Brand.

Derzeit werde noch der 40. Fahrer gesucht, erklärte Paul Schwienhorst, der sich mit der Bilanz des ersten Bürgerbusjahrs sehr zufrieden zeigte.

SOCIAL BOOKMARKS