Reinhold Reckermann schießt Vogel ab
Bild: Ossege-Fischer
Der neue König der Schützengilde Einen Reinhold Reckermann jubelte auf den Schultern seiner Mitstreiter Martin Sudmann (r.) und Thomas Overlöper (l.).
Bild: Ossege-Fischer

Zu seiner Königin erkor sich Reinhold Reckermann seine Frau Petra. Die Krone holte Jan Merten, das Zepter bekam Gerald Ludwichkeit, und den Apfel schoss ebenfalls Reinhold Reckermann ab. Kinderkönig wurde Marlon Drop, Kinderkönigin Meriel Holzkamp. Präsident Bernhard Güldenarm freute sich beim Antreten über das bunte Bild vor der Einener Kirche: „Das Dorf ist herausgeputzt, und unsere Nachbarn kommen, um mit uns zu feiern.“ Dr. Erich Tertilt, Stellvertretender Bürgermeister, überbrachte Grüße vom Rat und der Verwaltung der Stadt Warendorf. Er betonte, dass er immer gerne nach Einen komme, da er eine enge Beziehung zu Einen-Müssingen habe. Die enge Zusammenarbeit der Vereine und Menschen vor Ort stärke den Ortsteil. Eva Lienkamp, Kommandeurin der neuen Damengarde, dankte allen, die die Damengarde seit ihrer Gründung im Dezember 2015 unterstützt hatten. Außerdem bescheinigte sie „ihren Mädels“: „Ihr seid eine tolle Truppe“.

Der scheidende König Jens Evermann blickte humorvoll auf sein Königsjahr zurück. Er bedankte sich insbesondere bei seiner Königin Claudia Möller und ihrem Mann, Vizepräsident Ingo Möller für die „großartige Unterstützung“. Im Anschluss ging es zum Festplatz, wo der Kampf um die Königswürde begann. Daneben gab es die Tombola mit tollen Preisen, die Kinderbelustigung und ein Platzkonzert der Musikzüge. Bereits während der Schützenmesse am Samstag war Stefan Cord als Kommandeur der Ehrengarde von seinen Ehrengardisten verabschiedet worden. Nachfolger ist Sebastian Schwabe. Nach der Totenehrung marschierten die Schützen, die Kindergarde und erstmalig die Damengarde zum Festplatz. Dort kämpften Ehren- und Damengarde an der Vogelstange um die Hampelmannwürde. Chris Kretschmer war mit dem 325. Schuss erfolgreich. Die Senioren ließen sich in den Schützenhallen mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Später schauten König Jens Evermann und Königin Claudia Möller mit einer „Pulle Kluck“ vorbei. Der Orchesterverein Freckenhorst gab zu Ehren der Senioren ein Konzert und wurde mit viel Applaus belohnt. Die Kinder konnten ihr Glück am Glücksrad herausfordern oder ihre Geschicklichkeit und ihr Reaktionsvermögen beim Stabfangen beweisen.

SOCIAL BOOKMARKS