Soccerfeld und neuer Fahrradständer
Bild: Baumjohann
Mitglieder der „Aktionsgruppe Schulhof“, des Schul-Fördervereins und der Landjugend haben gemeinsam mit Kindern Hand angelegt.
Bild: Baumjohann

„Es ist super, dass so viele Helfer da sind“, freute sich Beate Sickmann über die Resonanz, die der Aufruf zur Mithilfe gefunden hatte. Und gerade einmal ein Anruf hatte ausgereicht, um auch Mitglieder der Hoetmarer Landjugend zum Mitmachen zu motivieren. Die Landjugendlichen entfernten Sträucher und Büsche entlang der Turnhalle. „Das war immer eine Schmuddelecke“, sagte Sickmann. Das gerodete Grünzeug wird demnächst auf dem Hoetmarer Osterfeuer verbrannt werden – genau wie der Grünschnitt, den die Landjugendlichen bei ihren traditionellen Heinzelmännchenaktionen zusammentragen.

it Beginn der Osterferien will die Stadt Warendorf auf dem Schulhofgelände aktiv werden und auf der Fläche des ehemaligen Fahrradständers ein neun mal 14 Meter großes, mit Stabgitterzäunen umschlossenes Soccerfeld errichten. Ebenso ist die Aufstellung eines überdachten Fahrradständers geplant. Die Eigenleistungen für diese Maßnahmen haben die Hoetmarer nun erbracht. Mit einer Flex waren die Träger des ehemaligen Fahrradständers schnell durchtrennt und die Pfosten mit Hilfe eines Treckers zu einem zentralen Sammelplatz gebracht worden. „Wir verstauen alles so, dass die Stadt es nur noch abholen muss“, erläuterte Peter Molitor. Selbstverständlich wurden die fleißigen Helfer während des Arbeitseinsatzes auch verpflegt: In einer Pause wurden Kaffee, Brötchen und kalte Getränke serviert. Abgeschlossen sein sollen die Arbeiten des ersten Bauabschnitts der Schulhof-Umgestaltung an der Dechant-Wessing-Grundschule spätestens zum Dorf- und Schulfest am 26. Mai. In einem zweiten Schritt soll ein Pavillon auf dem Schulhof aufgebaut werden. „Die Gespräche dafür laufen“, sagte Beate Sickmann.

Weitere Ideen zur Umgestaltung des Schulhofs hätten die „Aktionsgruppe Schulhof“ und der Förderverein der Grundschule noch parat. Inwieweit die allerdings finanziert und umgesetzt werden können, steht in den Sternen.

SOCIAL BOOKMARKS