Spielsachen für Flüchtlingskinder spenden
Bild: dpa
Kontakte über Kulturen hinweg ein Kinderspiel: Mit dem richtigen Outdoor-Spielzeug wird die Langeweile vertrieben. Die Warendorferin Ulla Starke hat die Bevölkerung jetzt zu Spenden aufgerufen.
Bild: dpa

Mit Hilfe der Logistik der Warendorfer Kinderhilfsorganisation „Aktion Kleiner Prinz“ sollen die Spenden gesammelt und gezielt an die Flüchtlingskinder verteilt werden.

Auf den dringenden Bedarf aufmerksam geworden ist Ulla Starke, als sie in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien die kürzlich neu eingerichtete städtische Flüchtlingsunterkunft an der Freckenhorster Straße besucht hat: „Einige große und kleine Kinder und Erwachsene standen vor der Haustür. Kein Kind spielte! Es gab auch keine Spielsachen für draußen, und die Erwachsenen hatten weder Bank noch Stühle. Mir taten die Kinder total leid. Wenn ich da an meine Enkelkinder denke, was da alles im Garten vorhanden ist.“

Ulla Starke entschloss sich zu handeln und wendet sich daher mit einem Aufruf an ihre Mitbürger: „Bitte bringen Sie für die Kinder Spielsachen wie Bobbycars, Bälle, Springseile und Roller sowie einfache Gartenmöbel zur Halle der Aktion Kleiner Prinz.“ Von dem Depot in dem Gebäude Beckumer Straße 36 aus sollen die Spenden dann zu den Wohnheimen gebracht werden. Starke: „Es müssen keine neuen Teile sein, aber sie sollten in Ordnung sein. Vielleicht bekommen die Kinder auch bald einen Sandkasten. Dafür brauchen sie Sandspielsachen wie Schippen, Siebe, Eimer, Förmchen oder kleine Bagger.“

Ulla Starke möchte ihre Initiative nicht als Kritik an der Stadtverwaltung verstanden wissen: „Die Stadt tut alles, um die Flüchtlinge zu versorgen.“ Die personellen und finanziellen Ressourcen seien halt begrenzt. Aber genau an diesem Punkt könne die aktive Unterstützung durch die Bevölkerung einsetzen und darüber hinaus viel bewegen. Durch eine solche Spendenaktion könnten die Bürger „in einem ganz konkreten Fall ihre Offenheit für die Flüchtlinge und deren Kinder zeigen“.

Das Büro und das Lager deer Aktion Kleiner Prinz, Beckumer Straße 36  (Telefon 02581 / 784747), sind  dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

SOCIAL BOOKMARKS