Statt sonntags freitagsabends shoppen
Da blüht den Warendorfern und ihren Besuchern aus dem Umland etwas: Das Stelzentheater Circolo aus Siegen wird mit einem „Walking Act“ bei der „Frühlingsnacht“ am Freitag, 6. April,  Aufsehen in den Einkaufsstraßen erregen.

Auch wenn die Stadt zurzeit keine reellen Chancen sieht, der Kaufmannschaft weitere verkaufsoffene Sonntage zu genehmigen, will sie doch die Rahmenbedingungen schaffen, für Sonderverkaufszeiten in den Abendstunden ein attraktives Programm nach Warendorf zu holen. Zur zweiten „Warendorfer Frühlingsnacht“  sollen die Geschäfte im Stadtkern bis 22 Uhr geöffnet sein. Anja Kuschinski, Vorsitzende der Kaufmannschaft, ist optimistisch, dass sich zahlreiche Kollegen an der Aktion beteiligen.

Die Veranstaltungsmanager der Stadt haben zwei Walking-Acts engagiert, die am 6. April zwischen 18 und 22 Uhr in den Einkaufsstraßen und teilweise in den Geschäften und Gaststätten unterwegs sind: die Musiker von „Modern Walking“ und die Stelzenläufer des Theaters Circolo aus Siegen.

Eine befruchtende Wirkung verspricht sich André Auer (Stadtmarketing) von dem parallel vom 6. bis 8. April in NRW-Landgestüt stattfindenden „Westfälischen Gartenfestival“. Wenn das am ersten Veranstaltungstag um 18 Uhr die Pforten schließt, können sich die Besucher gleich in die Altstadt begeben, wo sich das Abendprogramm nahtlos anschließt.

Hintergrund: Klagen gegen Ladenöffnung

Jahrelang war der verkaufsoffene Sonntag zum „Frühlingserwachen“ ein fester Termin im Veranstaltungskalender, alle zwei Jahre sogar kombiniert mit einem Tag der offenen Tür im Gewerbegebiet Ost. Nachdem aber insbesondere die Gewerkschaft Verdi Gerichtsurteile bewirkt hat, die eine restriktive Auslegung des derzeit gültigen Ladenschlussgesetzes aktenkundig machen, sind auch in Warendorf derzeit maximal zwei von früher vier verkaufsoffenen Sonntagen überhaupt genehmigungsfähig: der zu Fettmarkt und zur „Pferdenacht“. Definitiv abgesagt ist daher für 2018 die offene Tür im Gewerbegebiet Ost, aber zumindest in der Innenstadt darf zum ersten Aprilwochenende geshoppt werden – allerdings statt sonntagsnachmittags nun freitagsabends.

SOCIAL BOOKMARKS