Sticker wirbt für das Krüßingfest
Bild: Otterpohl
Die ersten Krüßing-Sticker 2011 wurden jetzt vom Arbeitskreis Kultur und Tourismus des „Runden Tisches“ überreicht. Das Bild zeigt (v. l.) Frank Wiedeler, Vize-Bürgermeisterin Doris Kaiser, Joachim Hensdiek, Diakon Paul Schlöpker und Bernhard Schulze Wartenhorst.
Bild: Otterpohl

Der Sticker erscheint in einer Auflage von 2000 Stück und kostet zwei Euro. Die beiden ersten Exemplare wurden Vize-Bürgermeisterin Doris Kaiser und in Vertretung des verhinderten Pfarrdechanten Manfred Krampe Diakon Paul Schlöpker überreicht. Arbeitskreis-Sprecher Bernhard Schulze Wartenhorst: „Der Sticker, gemeinsam von den Mitgliedern des Arbeitskreises entworfen, ist der Beginn einer Serie zu Krüßing mit jeweils verschiedenen Freckenhorster Motiven.“ Er  ist ab sofort in den Geschäften der Stiftsstadt sowie in der Sparkasse und Volksbank zu haben. Der Erlös aus dem Verkauf fließt in die Kasse zur Gestaltung des Freckenhorster Krüßingfestes.

Der Arbeitskreis hat sich zudem Gedanken gemacht über ein attraktives Rahmenprogramm für das Heimatfest, in dessen Mittelpunkt die kirchlichen Feiern mit Prozession und Festhochamt stehen. Der neue Weihbischof Dr. Stefan Zekorn wird Ehrengast sein. Der Krüßing-Kunstmarkt am Sonntag, 8. Mai, feiert Premiere in der Stiftsstadt. Es liegen bereits 25 feste Zusagen vor – sogar von Künstlern aus Bielefeld, Osnabrück und Münster. Der Kunstmarkt im Schatten des Münsterländer Bauerndoms wird nach dem Festhochamt eröffnet. Künstler aus der Stiftsstadt selbst können sich noch kurzfristig zur Teilnahme per Mail melden unter bernhard@schulzewartenhorst.de.

Anmeldungen sind ebenfalls noch möglich für den ersten Freckenhorster Kindertrödel am Samstag, 7. Mai, in der Zeit von 14.30 bis 19 Uhr auf dem Kirchplatz und rund um die Petrikapelle. Beteiligen können sich Freckenhorster Kinder im Alter bis zu 16 Jahren, und zwar kostenfrei. Bisher sind 20 Stände vergeben.

SOCIAL BOOKMARKS