Stiftungsaufsicht prüft das Kuratorium

Keine Ruhe um das Josephs-Hospital: Die Stiftungsaufsicht fordert jetzt Stellungnahmen an.

Wie Thomas Drewitz von der Pressestelle des Regierungspräsidenten am Donnerstag auf „Glocke“-Anfrage bestätigte, habe die Stiftungsaufsicht nun eine formale Befragung eingeleitet und die Beteiligten – sowohl die Mitglieder des Kuratoriums als auch den Stiftungsvorstand – aufgefordert, schriftlich zu der strittigen Frage Stellung zu nehmen.

Laut Drewitz benötigt die Stiftungsaufsicht die Stellungnahmen, um prüfen zu können, ob mit einzelnen Entscheidungen möglicherweise gegen Gesetze, Stiftungsrecht oder -satzung verstoßen worden ist. Eine Fristsetzung zur Abgabe der Stellungnahmen sei nicht erfolgt.

Ausführlicher Bericht in der Warendorfer Glocke-Ausgabe vom 31. Januar.

SOCIAL BOOKMARKS