Technischer Defekt: Feuer im Reisemobil
Zum Brand eines Reisemobils auf dem Stellplatz am Emssee in Warendorf ist am Montagmorgen die Feuerwehr gerufen worden.

Die um 9.11 Uhr alarmierten die Löschzüge 1 und 2 rückten umgehend aus. Der anwesende Wohnmobilist aus Münster hatte das Feuer sofort bemerkt und zusammen mit anderen Campern die ersten Löschversuche bereits unternommen, als schon sieben Minuten nach der Alarmierung zwei Löschfahrzeuge an der Einsatzstelle eintrafen.

Der Fahrzeugbesitzer hatte das Feuer bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte weitgehend löschen können. Im Rahmen von Nachlöscharbeiten wurden nach Einsatz einer Wärmebildkamera Glutnester in dem Campingfahrzeug abgelöscht und entfernt.

Zur Schadenshöhe konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Der Schaden an der Inneneinrichtung ist durch Rauch und Feuer aber erheblich. Die zwölf Einsatzkräfte waren unter der Einsatzleitung des Stellvertretenden Leiters der Feuerwehr, Olaf Schröder, bis 9.30 Uhr vor Ort im Einsatz.

SOCIAL BOOKMARKS