Vandalen verwüsten Emssee-Park
Bild: Stempfle
Vandalen waren am Wochenende im Emssee-Park unterwegs und verwüsteten unter anderem diese Bank und die dazugehörigen Steinplatten
Bild: Stempfle

Fassungslos steht er vor den Überresten einer Esskastanie, die bis auf den Stamm abgebrannt ist. Als Brennmaterial für ein Lagerfeuer im Emssee-Park wurde der junge Baum benutzt, der vor nicht einmal einem Jahr gepflanzt worden ist. Mitsamt dem Wurzelballen wurde er von Vandalen aus der Erde gerissen und angezündet. Auch große Äste von weiteren Bäumen wurden abgeknickt und verbrannt.

Die Verwüstung zeigt sich ebenfalls ein paar Meter weiter: Eine Sitzbank wurde aus ihrer Verankerung gerissen, die in den Boden eingelassenen Steinplatten zertrümmert. „Da wird jemand wohl so lang die Bank auf die Platten geschlagen haben, bis die zersprungen sind“, sagt Tertilt. Anders kann er sich die Zerstörung nicht erklären. Zwei seiner Mitarbeiter werden einen halben Tag damit zubringen, die Schäden im Park zu beseitigen und ein Betonfundament für die Sitzbank zu gießen, damit diese in Zukunft nicht mehr bewegt werden kann. 

Tertil vermutet, dass die Vandalen am späten Samstagabend am Werk waren, als kaum noch Besucher im Park unterwegs waren. Er selbst hat die Schäden erst am frühen Montagmorgen entdeckt, als ihn bei einer Kontrollfahrt Passanten aufmerksam machten. „Ich weiß nicht, was in solchen Köpfen vorgeht“, sagt der Teamleiter vom Baubetriebshof. Dass die Randalierer gefasst werden bezweifelt er. Dennoch hofft er, das zukünftig Passanten aufmerksam durch den Park gehen und bei ähnlichen Fällen die Polizei alarmieren.

SOCIAL BOOKMARKS