Vom Kälbchen zum stattlichen Bullen
Bild: Ossege-Fischer
Im Bullenstall suchten die Kinder mit Hilfe von Ludgera Rehr (rechts) „ihre“ Kälbchen aus dem letzten Jahr und staunten über die Größe der Tiere.
Bild: Ossege-Fischer

Ludgera Rehr erklärte den Kindern Wissenswertes zum Thema Landwirtschaft und Tierhaltung, dabei zeigte sie den Jungen und Mädchen die eigenen Tiere – vom Kalb bis zum gemästeten Bullen. Das Kalb kommt mit circa 80 Kilogramm Eigengewicht auf den Hof, der Bulle verlässt den Hof mit rund 700 Kilo. Einige Kinder waren schon zum zweiten Mal dabei, sie hatten sich im vergangenen Jahr zwei Kälbchen ausgesucht und sich „angefreundet“. Ludgera Rehr hatte die Nummern der Tiere aufgeschrieben, und jetzt staunten die Kinder über die Weiterentwicklung „ihrer“ Kälbchen: Satte 600 Kilo wogen die beiden Bullen jetzt und waren um einiges größer als noch im vorigen Jahr.

Das Team der Landfrauen mit Petra Schmitz, Marianne Tegelkamp und Ludgera Rehr hatte sich neben der Bauernhofführung auch einige Spiele überlegt, die noch aus „Großmutters Zeiten“ stammten und bei den teilnehmenden Kindern sehr gut angekommen sind.

SOCIAL BOOKMARKS