Wahlbenachrichtigungen sind unterwegs
Bild: dpa
Europa- und Kommunalwahlen stehen am 25. Mai ins Haus.
Bild: dpa

Sie bittet alle Bürger, ihre Briefkästen sorgsam zu entleeren. Wer nach dem 4. Mai noch ohne Benachrichtigung ist, aber zum Kreis der Wahlberechtigten (für die Kommunalwahl ab 16-Jährige, für die Europawahl ab 18-Jährige) gehört, sollte sich beim Bürgerbüro melden.

Mit Hilfe der Wahlbenachrichtigungskarten können auch die Unterlagen zur Briefwahl beantragt werden. Alternativ geht das auch online über die Homepage der Stadt Warendorf (www.warendorf.de). Sofort wählen geht aber noch nicht. „Wir haben noch nicht alle Stimmzettel aus der Druckerei erhalten“, sagt Karin Kövener, die damit rechnet, dass spätestens ab dem 2. Mai auch praktisch die Kreuzchen gemacht werden können.

Etwas knapp ist Kövener noch an Wahlhelfern. Wer noch bereit ist, sich am 25. Mai in den Dienst der demokratischen Sache zu stellen, sollte sich melden. Zumindest Ersatzleute werden für alle Fälle noch für einige Wahlbezirke gesucht.

SOCIAL BOOKMARKS