Wahlbeteiligung liegt bei 7,09 Prozent

11 445 Wahlberechtigte waren aufgefordert worden, aus einer Liste von 18 Kandidaten 16 neue Kirchenvorsteher zu bestimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 7,09 Prozent. „Rechnet man die 812 abgegebenen Stimmen allerdings auf die durchschnittliche Zahl der Kirchenbesucher an, kommt man auf einen etwas realistischeren Wert von rund 55 Prozent“, erläutert Pfarrer Peter Lenfers.

Gewählt wurden (in alphabetischer Reihenfolge): Günther Bischofs, Martin Blanke,, Manfred Fohgrub, Peter Göcken, Andreas Ketteler, Frank Korte, Elisabeth Köster, Heinz Leve, Stefan Müller, Beatrix Rieping, Maria Rother, Philipp Steinkamp, Dr. Sieglinde Storck, Antonius Stuke, Martina Vertgewall und Dr. Markus Wiedeler. Im Dezember wird der neue Kirchenvorstand erstmals zusammentreffen und sich konstituieren.

SOCIAL BOOKMARKS