Warendorf freut sich auf Pferdenächte
Bild: Wild
Rollen Warendorf-Besuchern den roten Teppich aus: (v. l.) Thomas Frank (Sparkasse), André Grenz (Stadt Warendorf), Rolf Möllmann (Kaufmannschaft), Dietlind Hampel (FN / DOKR), Cornelia Köster (Agentur „Pilotfisch“), Ronald Hüsemann („Anno 1670“), André Auer (Warendorf Marketing), Werner Stock (FN/DOKR), Tobias Schulte (Veranstaltungstechnik „Schauvi“), Karsten Hampe (Mercedes Beresa), Thorsten Krumme (Wirtschaftsförderung Stadt Warendorf) und Christoph Berger (Kaufmannschaft).
Bild: Wild

Gleich zwei Premieren erlebte Warendorf im vorigen Jahr: Die etablierten Veranstaltungen „Fiesta Championata“ und „Warendorfer Pferdenacht“ wurden terminlich am Freitag zusammengelegt, die neue Marktgastronomie „Anno 1670“ steuerte samstags ein Live-Open-Air-Konzert bei. Das Gesamtpaket wurde ein Riesenerfolg, und so verwundert es nicht, dass sich die Veranstaltergemeinschaft zu einer Neuauflage entschieden hat und noch „eins drauflegen“ will.

Besucher in die Stadt holen

Ziel ist es, die Besucher der Bundeschampionate (29. August bis 2. September) in die Stadt zu locken, um gemeinsam mit den Einheimischen ein attraktives Bürgerfest zu feiern. Zum Auftakt wird es am Freitag um 19 Uhr einen Empfang der Stadt Warendorf für die erfolgreichen Olympia-Reiter von London geben, die sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Ab 19.30 Uhr mischen sie sich auf dem Markt unter das Volk und werden auf der Bühne interviewt.

Musik live und open air

Es ist viel Musik drin am Wochenende der „längsten Pferdenacht der Welt“: Am Freitag, 31. August, spielen auf der Marktplatzbühne zunächst „Cracker Jack“ (ab 20 Uhr) und als Top-Act die Popgruppe „Klee“ (siehe dazu Interview mit Frontfrau Suzie Kerstgens in der Lokalausgabe Warendorf der „Glocke“ vom 25. August). Aber auch auf Bühnen an der Freckenhorster Straße („Blue Indeed“) und der Oststraße („Two Men Group“) gibt es Musik live und open air, in der Münsterstraße (Höhe Ebbers) Darbietungen aus Musical, Oper und Varieté.

U2-Coverband „Achtung Baby“

Am Samstag, 1. September, tritt auf dem Markt ab 16.30 Uhr zunächst die Freckenhorster Nachwuchsband „Stoned“ auf, ab 18 Uhr Blues-Gitarrist Jens Filser mit Band. Als Höhepunkt dieser von „Anno 1670“ organisierten Open-Air-Party wird „Achtung Baby“ auftreten, eine Coverband der irischen Rockband U 2. Die Kaufmannschaft hat ihre Mitglieder aufgerufen, zur „Pferdenacht“ am Freitag die Geschäfte bis 24 Uhr geöffnet zu halten. Am Sonntag ist ein verkaufsoffener Nachmittag (13 bis 18 Uhr) geplant. Eine besondere Präsentation hat das Autohaus Beresa, das mit Sondergenehmigung von Mercedes 14 Tage vor der öffentlichen Premiere bereits die neue A-Klasse in einer Autoschau auf dem Markt zeigen wird. 

SOCIAL BOOKMARKS