Warendorf zufrieden mit Jury-Besuchstag
Bild: Gabi Wild
Der Warendorfer Marktplatz war am Mittwochvormittag zum Jurybesuch gut gefüllt.
Bild: Gabi Wild

Vertreter von Stadt, Marketing-GmbH und Planungsbüro Herbstreit sowie der Kommission aus Vertretern bürgerschaftlicher Gruppen zeigten sich bei einem Pressegespräch im Rathaus hoch zufrieden mit dem Besuchsverlauf. Mit ihrem Bürgerfest auf dem Stiftsmarkt hätten die Freckenhorster „noch einen draufgesetzt“, lobte Walter das Engagement aller Bürger, das die Jury emotional sichtlich bewegt habe.

Fragen hinter Brinkhaus

Auf der Hand liege, dass beim Abschlussgespräch auch kritische Fragen gestellt worden seien. Mit Blick auf die Hochwassergefährdung des Kerngeländes habe man der Jury die Sorgen nehmen können. Noch nicht endgültig zusichern konnte der Bürgermeister aber den kommunalen Grunderwerb auf dem Gelände Brinkhaus. Klar sei indes, dass eine Aussicht auf Realisierung der Vision „Hippologicum“ die Juryentscheidung pro Warendorf begünstigen könnte. „Insofern werden wir versuchen, bis zur Beratung Ende Mai entsprechende Zusagen machen zu können“, sagte Walter.

Grundkonzept überzeugt

Dass das Grundkonzept von einer LGS der kurzen Wege und eines geringen Budgets überzeugen könne, davon ist auch Planer Ernst Herbstreit überzeugt: „In erster Linie entscheiden die Inhalte und nicht das Geld.“

SOCIAL BOOKMARKS