Werbegemeinschaft stellt Programm vor
Spielen in diesem Jahr im Festzelt beim „Freckenhorster Herbst“: Die Alpenbanditen.

Unmittelbar vor der Vorstandssitzung hatte der Arbeitskreis „Festzelt“ die Rahmenbedingungen für den alten und neuen Festwirt aus Everswinkel, Frank Strohbücker, verabschiedet. Die einzige grundlegende Neuerung im Rahmen der herausragenden Veranstaltung „Freckenhorster Herbst“ wird sein, dass die „Alpenbanditen“ am Samstag und Sonntag anstelle der „Wiesenkönige“ im Festzelt aufspielen werden. Eine Kapelle, so jedenfalls hat es der Festwirt versprochen, die deutlichere Akzente auf bayrische Musik legen wird. Am Programm für die Gourmets anlässlich des „Varieté- und Genießerabends“ wird noch gefeilt, aber an den Grundstrukturen des Vorjahres mit der neuen Sitzanordnung wird festgehalten. Auch wird es wieder Eintrittskarten für Speisen und Programm geben; die Getränke sind jeweils extra zu bezahlen. Der Vorverkauf für die Festzeltveranstaltungen beginnt am 16. August, 11 bis 14 Uhr, in der Gärtnerei Murrenhoff an der Warendorfer Straße. Im Vorjahr waren die Veranstaltungen früh ausverkauft. Die erste öffentliche Veranstaltung im Jahresprogramm richtet sich an die Kindern. Am Donnerstag, 12. März, gastiert das Charivari-Puppentheater in der Aula des Pfarrheims. Einen Tag zuvor geht der Vorstand der Werbegemeinschaft in der LVHS in Klausur mit dem Thema „Zukunft Werbegemeinschaft 2035“. Fragen nach der Zukunftsfähigkeit sollen im Workshop erörtert werden: „Welchen Nutzen haben die Mitglieder von den Aktivitäten der Werbegemeinschaft.“

Auf Abschiedstour geht in diesem Herbst Bürgermeister Jochen Walter. Wenige Tage vor seinem letzten Arbeitstag wird er sich auf dem 29. Freckenhorster Herbst von den Freckenhorster Bürgern verabschieden. Für Donnerstag, 28. Mai, haben die Verantwortlichen der Werbegemeinschaft die beiden Bürgermeisterkandidaten und potenziellen Walter-Nachfolger Axel Linke (CDU, FDP) und Andreas Hornung (SPD, Grüne, FWG) für eine Podiumsdiskussion gewinnen können. Die beiden Kandidaten geben dann in der Stiftsstadt ihre Visitenkarten ab. Als Co-Veranstalter mit im Boot ist die Landvolkshochschule Freckenhorst (LVHS) mit ihrem Direktor Michael Gennert an der Spitze. Beginn der Diskussionsrunde ist um 20 Uhr. Vorgeschaltet wird die Generalversammlung der Werbegemeinschaft, die um 19 Uhr beginnt. Auf dem Podium werden neben Hornung und Linke die beiden Poahlbürger und ausgewiesenen Kenner der Freckenhorster Ortsszenerie, Klaus Gruhn und Herrmann Flothkötter, als Moderatoren Platz nehmen. Veranstaltungsort ist die Gartenhalle der Landvolkshochschule. Wenige Tage vor diesem kommunalpolitischen Schlagabtausch ist Klaus Gruhn bereits für die Werbegemeinschaft im Einsatz. Zusammen mit Friedel Rose wird er beim zwölften historischen und kulinarischen Stadtrundgang die Schätze der Stiftskirche in den Focus rücken. Gleichfalls möchte sich auch Hermann Flothkötter engagieren, wenn die Nachbarschaft der Bernhard-Schulte-Straße mit ihrer Station für einen Höhepunkt des Rundgangs sorgen wird. Für diese Veranstaltung am 22. Mai sind alle Plätze vergeben. Beim 13. historischen und kulinarischen Stadtrundgang am Freitag, 18. September, sind hingegen noch einige wenige Plätze frei. Erste Anfragen für das Jahr 2016 liegen auch schon vor.

SOCIAL BOOKMARKS