0:0 der Beckumer SV ist Rolands Glück
Christian Grewe (r.) von der Beckumer SV im Zweikampf. Die BSV knöpfte Mastholte mit einem 0:0 zwei Zähler ab.

 Statt Schläge in den Nacken gibt’s nur aufmunternde Klapse. Ismail Colak hat den Trost seiner Kumpel auch dringend nötig, wie er da als Häufchen Elend auf dem Kunstrasen kauert. Es war die große Beckumer Chance im Spiel gegen RW Mastholte, die einzig wahre: Ortmanns Schuss kann RW-Tormann Sander nur abklatschen, und vor dem nachstürmenden Colak wird das leere Tor breiter und breiter. Es hätte höher und höher werden müssen, denn Beckums Nummer Zehn knallt die Kugel aus der Nahdistanz einem Meter übers verwaiste Gebälk (75.).

 „Ich hab nicht mit dem Ball gerechnet“, ärgert sich Colak und schaut verkniffen. Und so blieb es beim 0:0 gegen den Landesliga-Zweiten, ein torloses Remis der attraktiven Sorte. Weshalb BSV-Trainer Ralf Eickelmann auch recht zufrieden ist: „Schnell, zweikampfbetont und schöne Aktionen. Da gibt’s keinen Vorwurf.“ Den hätten beide Teams auch nicht verdient. Mit einer sicheren Defensive und über die Flanken mit viel Zug nach vorne hatte Beckum ein vielversprechendes Konzept gegen die starken Gäste. Die aber wehrten sich vehement, so dass es im Mittelfeld krachend zur Sache ging.

Aber eben auch sehr ausgeglichen. Beide Torhüter hielten, was sie versprachen: Sander parierte Grewe und Dürre, Beckums Karali zeichnete sich nach schöner Parade gegen einen Uhland-Distanzschuss vor allem nach der Pause aus, als er gegen Richter und erneut Uhland auf dem Posten war. In der letzten halben Stunde dominierte Beckum zwar, war aber viel zu umständlich in Mastholtes Strafraum. Einzig Ortmann nahm sich ein Herz und zog aus der zweiten Reihe ab, wieder war Sander der Sieger (73.).

Nur gegen Colak lag Sander hilflos neben dem rechten Pfosten. Ein Lupfer, und alles wäre anders gekommen. Stattdessen böllert Colak den Ball in den strahlend blauen Frühlingshimmel. „Das wär’s gewesen“, trauert Eickelmann gelassen. Schimpfe kriegt keiner, auch kein Colak.

SOCIAL BOOKMARKS