0:1 in Oelde: Siebte WSU-Pleite in Folge
Bild: Rollié
Benjamin Lade (l.) bejubelt das 1:0, Warendorfs Pascal Witlandt kann es nicht fassen.
Bild: Rollié

Das Tor des Tages erzielte Benni Lade in der 40. Minute nach einem sehenswerten Angriff der Oelder. Einen langen Ball beförderte Ali-Mustafa Ibik volley von der rechten Seite in die Strafraumitte, wo Lade goldrichtig stand und die Kugel ebenfalls direkt im WSU-Kasten unterbrachte.

Die Warendorfer waren beinahe über die gesamte Spielzeit zu harmlos und wirkten in der Vorwärtsbewegung zu ungeordnet. Die Warendorfer erhöhten zwar in der zweiten Halbzeit auch dank Windunterstützung den Druck, ließen aber eine klare Spielanlage vermissen.

Sassenberg führt 3:2 und verliert 3:4

Der VfL Sassenberg verlor mit 3:4 (1:2) beim SV Hilbeck verschenkte Der VfL verschlief die Anfangsphase komplett und geriet bereits nach 50 Sekunden in Rückstand. Johannes Vogelsang markierte in der 25. Minute den Ausgleich. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ging der SVH aber erneut mit 2:1 in Führung. In der 54. Minute traf Mario Bosa zum 2:2. Burim Durmishaj (64.) brachte die Hesselstädter sogar 3:2 in Front. Holger Barth (82.) und ein Treffer von Steffen Eschmann in der Nachspielzeit (92.) drehten die Partie noch.

Hoetmar 0:0 in Welver

Der SC Hoetmar spielte im Kellerduell 0:0 beim SV Welver und bleibt damit Tabellenletzter. Es war ein leistungsgerechtes Ergebnis in einer Partie ohne echte Torchance.

SOCIAL BOOKMARKS