1500 Triathleten starten in Sassenberg
Bild: Brandt
Niclas Bock gewann den Münsterland Grand Prix beim Sassenberger Feldmarktriathlon.
Bild: Brandt

Die zirka 1500 Athleten, die in Sassenberg an den Start gingen, fanden extreme äußere Bedingungen vor. Bei Temperaturen von 30 Grad Celsius mussten die Athleten an ihre körperlichen Grenzen und darüber hinaus gehen. Da die Wassertemperatur bei 25 Grad lag, konnten die Neoprenanzüge beim Schwimmen nicht zum Einsatz kommen. Zum Ende der Veranstaltung setzten starke Regenfälle ein, die dafür sorgten, dass die letzten Starter völlig durchnässt die Ziellinie durchliefen und die anschließenden Siegerehrungen sowie die Seefete im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fielen.

Nichtsdestotrotz waren die Veranstalter vom VfL Sassenberg zufrieden. „Es lief alles prima, die Stimmung war super. Ich habe viele positive Rückmeldungen bekommen. Das ist die Arbeit wert“, freute sich Paul Lockwood-Lee, der erstmals als Hauptorganisator in der Verantwortung stand.

Trotz der Hitze konnten sportliche Höchstleistungen bewundert werden. In der Königsdisziplin, dem Münsterland Grand Prix, feierte Niclas Bock nach 2011 seinen zweiten Sieg. Der Düsseldorfer, der amüsanterweise für das Kölner Triathlon Team startete, durchlief die Ziellinie nach 3:03:15 Stunden. „Es macht einfach Spaß hier“, lobte der Sieger. Auf einen starken zweiten Platz kam die Oelderin Ines Günnewig (3:48:16). Sie wurde nur von Sandra Wullenkord (Bielefeld) geschlagen. Über die Olympischen Distanz kam Christian Dahlmann vom WSU Tri-Team als Zweiter durchs Ziel (2:18:25 Stunden). Sieger wurde Carsten Meyer aus Osnabrück. Bei den Frauen herrschte polnische Dominanz.

Wie immer absolvierten die meisten Starter die Volksdistanz. Den ersten Platz erlief Philipp Fahrenholz (1:04:22 Stunde) vor Tobias Jazbec (TriSpeed Marienfeld) und Martin König (Friesen Telgte). Dirk Knappheide (WSU Tri Team) wurde Fünfter. Jazbec gewann mit seinen Marienfelder Kollegen den Staffelwettbewerb vor dem Warendorfer Jericho Racing Team.

SOCIAL BOOKMARKS