21 Teams mit Freilos in zweiter Runde
Bild: Dünhölter
Zufrieden mit den Kreispokal-Paarungen sind (v. l.) „Glücksfee“ Luca Neumann, Kreisvorsitzender Reinhard Mainka und Sponsorvertreter Michael Braunschweig.
Bild: Dünhölter

43 Mannschaften ermitteln in sechs Runden zwischen dem 31. August und dem Finale am 16. Mai 2012 den Nachfolger des diesjährigen Gewinners TSG Harsewinkel. Neu im Reigen der Vereine ist Assyrer Gütersloh, Preußen Verl will dafür künftig nur noch im Hobbybereich spielen.

Wie es sich gehört, waren die Vereinsnamen sorgsam in leeren Filmdosen verborgen worden. Mit Argusaugen beobachteten die zahlreichen Vereinsvertreter im Parkbad, wie der Nachwuchsspieler des nicht im Kreispokal aktiven Regionalligisten SC Verl die Paarungen aus der Lostrommel fischte. Mancher Zuhörer und Daumendrücker im Auditorium hatte angesichts scheinbar unlösbaren Aufgaben und schier übermächtiger Gegner aus höheren Spielklassen dabei vielleicht noch die Worte von Reinhard Mainka im Ohr.

Ehe die große Verlosung begann, ließ der Kreisvorsitzende kurz die diesjährige Pokalrunde Revue passieren: „Zwei A-Ligisten im Endspiel waren sicherlich ein Novum. Es zeigt aber auch: Nicht immer kommen die Großen weiter. Mit etwas Glück in der Auslosung und dem entsprechenden Auftreten auf dem Platz kann man auch als sogenannter Kleiner den Pokal gewinnen.“ Als neutraler Beobachter und Freund des David-gegen-Goliath-Gedankens ist Mainka dabei immer auf der Seite des vermeintlich Kleineren. „Ich drücke allen Mannschaften ab Kreisliga A abwärts die Daumen. Um den Pokal zu gewinnen, muss man sich eben auch als Großer anstrengen und sich dementsprechend auf dem Platz verkaufen“, sagte Mainka.

Thomas Birkenhake und Dietmar Starke vom FC Gütersloh gingen diese Worte runter wie Öl, nachdem der Westfalenligist im Halbfinale bei der TSG Harsewinkel die Segel streichen musste. Mit dem B-Ligisten SCE Gütersloh in der 1. Runde, dem Sieger der B-Liga Begegnung VfB Lette - SCW Liemke in Runde zwei sowie dem Sieger aus Dalke Soccer (C-Liga) gegen Türk Yildiz Rheda (C-Liga) in Runde drei sollte für den FCG das Achtelfinale Pflicht sein. Dazu Starke: „Wenn wir im Pokal anders auftreten als in diesem Jahr, ist uns vor keinem Gegner bange.“

Paarungen der 1. Runde:

SCE Gütersloh - FC Gütersloh 2000

SG Druffel - Suryoye Verl

Assyrer Gütersloh - FC Sürenheide

RW St. Vit - Victoria Rietberg

GW Harsewinkel - BW 98 Gütersloh

1. FC Isselhorst - TuS Friedrichsdorf

VfB Lette - SCW Liemke

GW Varensell - VfL Rheda

Türkgücü Gütersloh - RW Mastholte

Westfalia Neuenkirchen - SW Marienfeld

VfB Schloß Holte - GW Langenberg

Per Freilos in die zweite Runde kommen:

Dalke Soccer Gütersloh, Aramäer Gütersloh, FC Kaunitz, SW Sende, TSG Harsewinkel, Germania Westerwiehe, SV Spexard, Tur Abdin Gütersloh, KF Drita, DJK Bokel, Victoria Clarholz, SC Blankenhagen, Gütersloher TV, Türk Yildiz Spor Rheda, SF Kattenstroth, FSC Rheda, Aramäer Rheda-Wiedenbrück, SSC Italia Gütersloh, SV Avenwedde, Herzebrocker SV, St. Gabriel Gütersloh

Paarungen der 2. Runde:

SG Druffel - Suryoye Verl/Germania Westerwiehe

Herzebrocker SV - Aramäer Rheda Wiedenbrück

St. Gabriel - SV Spexard

RW St. Vit/Viktoria Rietberg - FSC Rheda

Westfalia Neuenkirchen/SW Marienfeld - Türkgücu Gütersloh/RW Mastholte

GW Varensell/VfL Rheda - Victoria Clarholz

SF Kattenstroth - 1. FC Isselhorst/TuS Friedrichsdorf

VfB Schloß Holte/GW Langenberg - Assyrer Gütersloh/FC Sürenheide

KF Drita - SW Sende

SC Blankenhagen - GW Harsewinkel/BW 98 Gütersloh

Dalke Soccer Gütersloh - Türk Yildiz Spor Rheda

SCE Gütersloh/FC Gütersloh - VfB Lette/SCW Liemke

SSC Italia Gütersloh - TSG Harsewinkel

Gütersloher TV - SV Avenwedde

DJK Bokel - Aramäer Gütersloh

Tur Abdin Gütersloh - FC Kaunitz

SOCIAL BOOKMARKS