3:9-Auftaktpleite für die WSU
Bild: Wegener
Johannes Storck holte in Borken einen der drei Warendorfer Zähler. An der klaren 3:9-Niederlage der Emsstädter konnte allerdings auch er nichts ändern.
Bild: Wegener

Die drei Eingangsdoppel wurden allesamt verloren – zwei allerdings erst im Entscheidungssatz fünf. Diesem 0:3-Rückstand liefen die sechs Warendorfer beim TV Borken hinterher und kassierten schließlich gleich am ersten Spieltag eine deutliche 3:9-Pleite.

Es hieß bereits 4:0 für Borken, als mit Florian Schembecker die Nummer eins im Team den ersten Punkt der Saison mit einem glatten Dreisatz-Sieg holte. Eine Aufholjagd sollte daraus aber nicht mehr werden.

Ganz im Gegenteil: Die drei folgenden Einzel wurden wieder Beute der Hausherren, die damit fast uneinholbar 7:1 führten. Die Borkener ließen sich diesen Vorsprung dann auch nicht mehr nehmen.

Die WSU gewann immerhin noch zwei Einzel. Daniel Offinger steuerte einen Zähler nach vier Sätzen bei, Johannes Storck machte es spannend und gewann seine Begegnung in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 12:10. An der klaren Niederlage änderte das aber nichts mehr.

SOCIAL BOOKMARKS