400 Aktive beim 30. Einener Volkslauf
Bild: Brandt
Jonas Barwinski von der LG Ahlen gewann den Zehn-Kilometer-Lauf.
Bild: Brandt

Folglich geht der 30. Geburtstag des beliebten Volkslaufes als gelungene Episode in die Annalen ein. „Wir sind auf jeden Fall zufrieden und freuen uns, dass doch so viele Läufer bei den heißen Temperaturen teilgenommen haben. Ich habe einige bekannte Gesichter gesehen. Das zeigt, dass unser Volkslauf mit seinem schönen Ambiente toll ankommt“, bilanzierte Mechtildis Wissmann. Die Vorsitzende des SC Müssingen verwies auch auf die tatkräftige Unterstützung der etwa 60 Helfer.

Immerhin 19 Athleten ließen sich von der Hitze nicht abhalten und meisterten sogar die 20-Kilometer-Distanz. Langstreckenexperte Christof Marquardt (Münster) kam an seine Vorjahreszeit zwar nicht heran, hatte aber bei seinem neuerlichen Sieg in 1:25,09 Stunde immer noch mehr als dreieinhalb Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Sebastian Krampe vom Tri-Team der WSU kam als Dritter ins Ziel (1:29.29). Zur besten Frau avancierte LG-Ems-Athletin Anne Lischka (1:45,04) vor Elena Sandmann (SC Müssingen, 1:46,18).

Der Sieg über zehn Kilometer, an die sich der überwiegende Teil der Starter wagte, ging an Jonas Barwinski von der LG Ahlen (37,22 Minuten). Schnellste Frau war Miriam Sauerland aus Sendenhorst (39,32). 20,47 Minuten benötige Stefan Baierl (SV Dolberg) für die 5,4-Kilometer-Strecke und wurde damit Erster. Bei den Frauen lief Beate Oertel (26,09) allen davon.

Beim 2,4-Kilometer-Lauf zeigte der Nachwuchs des gastgebenden Vereins sein Können. Fabian Drop erlief sich in 14,31 Minuten den ersten Platz. Auf dem Treppchen folgten ihm Lenn Kretschmer (15,14) und sein Bruder Daniel (15:20). Die Entscheidung bei den Mädchen war ein Familienduell. Mira Böckenholt (16,13) siegte vor Schwester Neele (16,21) und Sarah Drop (16:25).

Für die Eröffnung der ausdauernden Veranstaltung zeichneten einmal mehr die Einrad-Könnerinnen des SC Müssingen verantwortlich, ehe die jüngsten Starter mit leuchtenden Augen die Bambiniläufe absolvierten.

SOCIAL BOOKMARKS