A-Jugend feiert ersten Auswärtssieg
Ja, ist es zu fassen! Marco Antwerpen feiert mit seinen Ahlener A-Jugendlichen den ersten Auswärtssieg. 

 Die erneute Bestätigung gab es beim 2:1-Erfolg in der Karnevals-Hochburg Düsseldorf, wo die heimische Fortuna nichts zum Schunkeln hatte. Das lag an zwei Dingen, die das Schlusslicht aus Ahlen bislang nicht auszeichnete: Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und eine sichere Defensive.

 Das Erste bewies Ahlens Julius Richter, als der die Gäste in der 37. Minute in Führung schoss. „Das haben wir sehr gut gemacht. Hinten standen alle bis auf eine Ausnahme sehr kompakt“, gesteht Übungsleiter Antwerpen, dass sich die Ahlener Hintermannschaft nur einmal hat ausspielen lassen. Der Ausgleich der Fortuna kurz nach der Pause (48.) war konsequent.

Aber: Wie schon beim Heimsieg gegen Oberhausen, als Ahlen sich den Gleichstand fing, hielt das Ahlener Nervenkostüm. „Alle waren total konzentriert. Wir hatten keinen Bruch im Spiel“, lobte Antwerpen, der mit ansah, wie seine Abwehr den Offensivwellen der Gastgeber stand hielt. Zur Belohnung gab es dafür sogar noch den entscheidenden Treffer durch Yücel Koca, der durch sein 2:1 die zweite richtige Chance nutze und so den ersten Ahlener Auswärtssieg in der Saison perfekt machte (78.).

 „Das ist eine Bestätigung für die Jungs, dass sie Fußball spielen können“, freute sich Antwerpen, dessen Mannschaft die rote Laterne nun an den Wuppertaler SV abgegeben hat.

SOCIAL BOOKMARKS