Ahlener SG: Dritte Liga verlängert Pause
Und nochmal in die Pause: Die Ahlener SG, hier mit Dominik Spannekrebs, wird auch den ganzen Februar nicht spielen.

Präsidium und Vorstand des Deutschen Handballbundes haben am Sonntag gemeinsam und einstimmig beschlossen, dass das Wettkampfgeschehen in der 3. Liga der Männer und Frauen sowie in der Jugendbundesliga männlich und weiblich bis zum 28. Februar 2021 ausgesetzt bleibt. Damit ist ein Ende Oktober gefasster, ursprünglich bis zum 31. Dezember gültiger Beschluss erneut verlängert worden.

 Der weitere Umgang mit der Saison 2020/21 wird in den zuständigen DHB-Gremien beraten und im Laufe dieser Woche mit den Vereinen in mehreren Videokonferenzen besprochen.

„Auch damit habe ich gerechnet“, sagt der Trainer Handballer der Ahlener SG, Sascha Bertow. Am  Dienstag wird er allerdings noch an der Online-Tagung des DHB mit allen 72 Männer-Drittligisten teilnehmen, um sich rundum zu informieren.

„Es war klar“, so Bertow weiter, „dass ich mindestens sechs Wochen Vorbereitung brauche, um wieder einzusteigen. Anders wird es nicht gehen.“ Derzeit trainieren die Drittliga-Handballer der Ahlener SG nämlich überhaupt nicht. Der Vorstand hat aus Sorge um den Corona-Virus den Trainingsstart, der eigentlich am Dienstag, 5. Januar geplant war, wieder abgesagt. Ein neuer Termin drängt zwar, um auf alles vorbereitet zu sein, ist aber noch offen.

SOCIAL BOOKMARKS