Ahlens Sport ehrt seine stillen Stars
Für die Vereine (v. l.) Peter Meier (DJK), Jürgen Kerl (SpVgg), Martin Hummels (Vorsitz SSV), Timm Remmert (TuS), Doris Toppmöller (ASG), Manfred Kreutz (LGA), Dirk Neuhaus (RW) und Stefan Haurenherm von der Sparkasse.

 Die Projektgruppe „Netzwerke im Sport stärken“ hat es sich zur Aufgabe gemacht Vereine und Einzelpersonen von Sportvereinen aus Ahlen für ihr Engagement jährlich um den fünften Dezember herum zu ehren. Also wurden am Freitag, 5. Dezember, die Ahlener SG, die DJK Vorwärts, die LG Ahlen, die SpVgg Dolberg, Rot Weiß Ahlen und der TuS Westfalia Vorhelm im Restaurant Wibbelt geehrt.

Die jeweilige Vereinskasse wurde um 250 Euro bereichert und es gab eine stilvolle Urkunde fürs Vereinsheim. „Welche Organisation schafft es heute noch, Kinder, Erwachsene und Senioren zusammen zu bringen? Sie in den Vereinen leisten Großartiges, denn sie bewegen Menschen“, würdigte Christof Kelzenberg, vom Kreissportbund Warendorf (KSB).

In Ahlen gibt es 44 Sportvereine, und dieses halbe Dutzend wurde ausgewählt, weil es eine Wertschätzungskultur gegenüber dem Ehrenamt erarbeitet und praktiziert hat. Über Urkunden, persönliche Laudations und Ehrennadeln des SSV freuten sich Angelika Bergob vom Pétanque-Club, Aljoscha Hoffmann von der SpVgg Dolberg, Thomas Lütkecosmann von der TuS Westfalia Vorhelm, Silke Przyluczky vom Kanu Verein und Hans Jürgen Wulf von der LG Ahlen.

„Toll war, das ich fast niemanden von Ihnen gekannt habe, es waren also nicht die klassischen Wiederholungstäter, aber sie sind genauso enorm wichtig“, so Massin. Die Projektgruppe „Netzwerke im Sport stärken“ besteht aus dem KSB und der Leitstelle ‚Älter werden in Ahlen‘, die als Tandempartner mit dem SSV am ausgeschriebenen Projekt zum „Attraktiven Ehrenamt im Sport“ vom Deutschen Olympischen Sportbund(DOSB) und dem Landessportbund Nordrhein Westfalen(LSB) teilnehmen. Diese Ehrung ist ein Teilprojekt des ganzen.

Der Abend wurde zwischendurch mit heimischer Kost und einer Freestyle Martial Art Demonstration der Magic Dragon X der DJK Vorwärts Ahlen aufgelockert. Zu Beginn richteten noch der Bürgermeister Benedikt Ruhmöller, Ferdi Schmal, der Präsident vom KSB, Franz-Ludwig Blömker, der Vorsitzende des Seniorenbüros und Martin Hummels, der Vorsitzende des SSV Grußworte an die Geehrten und ihre Begleiter.

SOCIAL BOOKMARKS