Alles kann, nichts muss zum Ausklang
Bild: Wegener
Dem Dickicht der Deckung entkommen: Torben Voigt will mit Ahlen auch bei GWD Minden II die Lücken finden.  
Bild: Wegener

Zum letzten Saisonspiel tritt die Mannschaft von Trainer Sascha Bertow ab 19 Uhr bei der Bundesliga-Reserve des TSV GWD Minden an. „Eigentlich sind wir durch“, betont Bertow, dass er dieser Partie nicht viel Bedeutung zumisst. Mit 29:29 Punkten steht die ASG auf einem guten zehnten Platz.

Klar wäre es schön, wenn die Ahlener mit einem Sieg das Punkteverhältnis zum Abschluss noch positiv gestalten könnten. Aber der Trainer ist auch so zufrieden mit der Spielzeit. „Wir haben uns gesteigert und fünf Punkte mehr geholt als in der vorherigen Saison“, sagt er. Vor dem Hintergrund, dass die ASG fast von Beginn an mit zahlreichen Ausfällen wegen Verletzungen zu kämpfen hatte, eine starke Bilanz.

Deshalb will Ahlens Übungsleiter in Minden nicht auf Teufel komm raus auf Sieg spielen. „Es wäre zwar schön, zum Abschluss noch einmal zu gewinnen, aber wir haben einige angeschlagene Spieler“, erklärt er. Bertow muss kurzfristig schauen, wer fit ist und in der Halle der Hauptschule in Dankersen auflaufen kann.

Auch bei den Gastgebern, die zwischenzeitlich im oberen Tabellendrittel mitspielten, scheint ein bisschen die Luft raus zu sein. Mit jüngst fünf Niederlagen in Folge gegen Krefeld, Gummersbach, Schalksmühle, Northeim und Menden sind die Mindener auf den achten Platz abgerutscht. Dabei tat vor allem die 20:30-Klatsche bei den Mendener Sauerland-Wölfen weh.

„Da mussten einige Spieler bei der Ersten aushelfen“, betont Sascha Bertow, dass er dieses Spiel nicht als Maßstab nehmen darf. Doch egal, wer auf beiden Seiten in Minden aufläuft. Die ASG möchte sich gut aus der Saison verabschieden.

Danach steht noch der mannschaftsinterne Abschied von den Spielern, die den Verein verlassen, auf dem Programm. „Das wird Ende Mai sein“, verrät der Trainer. „Wir haben dafür einiges vorbereitet.“ Er freut sich schon auf das Treffen jenseits von Punkten, Toren und Meisterschaft.

SOCIAL BOOKMARKS